Daumen hoch: Felix Danner, Kreisläufer der MT Melsungen. - Foto: Sascha Klahn

14.05.2014 · Home, Nationalteams, Männer Nationalteam · Von: tok

Heubergers Kandidaten für die WM-Play-offs gegen Polen

22 Spieler stehen derzeit im erweiterten Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft für die WM-Play-offs gegen Polen. Bundestrainer Martin Heuberger hat sich für diesen umfangreichen Kreis entschieden, um den Erfordernissen der Vorbereitung gerecht zu werden. Den Kader wird der 49-Jährige frühestens nach dem Final4 der Champions League (31. Mai/1. Juni in Köln) endgültig formieren. „Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Katar ist unser klares Ziel”, sagt Heuberger. „Die Spiele gegen Polen werden uns alles abverlangen, aber wir sind überzeugt vom Potenzial unseres Teams und freuen uns auf die Herausforderung.” Nur der Sieger aus Hin- und Rückspiel wird vom 17. Januar bis zum 1. Februar 2015 an der WM im Katar teilnehmen.

Am Sonntag, 25. Mai, bestreitet Kapitän Oliver Roggisch in der Mannheimer SAP-Arena mit der Partie der Rhein-Neckar Löwen gegen die deutsche Nationalmannschaft sein Abschiedsspiel. Bundestrainer Martin Heuberger setzt im unmittelbaren Anschluss die Vorbereitung auf die WM-Play-offs fort. Bis zum 29. Mai bezieht das Team in Baiersbronn Quartier.

Zum Kader stoßen dann am Montag, 2. Juni, in Frankfurt am Main auch Dominik Klein und Patrick Wiencek sowie Holger Glandorf und Steffen Weinhold, die am vorangehenden Wochenende noch mit dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt in Köln beim Final4 der Champions League gefordert sein werden.

In der Rittal-Arena Wetzlar findet am Dienstag, 3. Juni, ab 17.45 Uhr gegen Norwegen das letzte Testspiel statt. Zwei Tage darauf fliegt der DHB-Tross nach Danzig. Die ERGO-Arena ist am Samstag, 7. Juni, Schauplatz des Hinspiels der WM-Play-offs (Anwurf 16.45 Uhr, live in der ARD). Bereits am folgenden Abend trifft die deutsche Mannschaft in Magdeburg ein und bereitet sich auf das Rückspiel vor. Dieses findet am Samstag, 14. Juni, ab 15.15 Uhr in der Magdeburger GETEC-Arena statt und wird im ZDF live übertragen.

 

Das erweiterte Aufgebot der Männer-Nationalmannschaft:

Tor: Johannes Bitter (HSV Hamburg), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach
Außen: Michael Allendorf (MT Melsungen), Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Dominik Klein (THW Kiel), Tobias Reichmann (HSG Wetzlar), Johannes Sellin (MT Melsungen)
Rückraum: Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt), Michael Haaß (SC Magdeburg), Kai Häfner (HBW Balingen-Weilstetten), Stefan Kneer (SC Magdeburg), Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen), Michael Kraus (Frisch Auf Göppingen), Steffen Weinhold (SG Flensburg-Handewitt), Fabian Wiede (Füchse Berlin)
Kreis: Felix Danner (MT Melsungen), Hendrik Pekeler (TBV Lemgo), Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel)

Anzeige
Hanniball