Sven-Sören Christophersen. - Foto: picture-alliance

16.09.2014 · Home, Nationalteams, Männer Nationalteam · Von: tok

Christophersen und Philipp Müller nachnominiert

Im Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft für den Lehrgang in Heilbronn und die Länderspiele gegen die Schweiz haben sich zwei weitere Änderungen ergeben. Finn Lemke (Lemgo/Knie) und Felix Danner (Melsungen/Rücken) mussten ihre Teilnahme verletzt absagen. Bundestrainer Dagur Sigurdsson berief kurzfristig Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf) und Philipp Müller (MT Melsungen). Letzterer gibt wie Paul Drux, Erik Schmidt und Julius Kühn sein Debüt im A-Team.

In den ersten Länderspielen unter Sigurdsson trifft die deutsche Nationalmannschaft in Göppingen (Samstag, 17 Uhr, EWS-Arena) und Ulm/Neu-Ulm (Sonntag, 17 Uhr, ratiopharm arena) auf die Schweiz.

 

Das Aufgebot im Überblick:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Michael Allendorf (MT Melsungen)
Rückraum links: Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Müller (MT Melsungen), Julius Kühn (VfL Gummersbach)
Rückraum Mitte: Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen), Paul Drux (Füchse Berlin)
Rückraum rechts: Michael Müller (MT Melsungen), Fabian Wiede (Füchse Berlin)
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Sellin (MT Melsungen)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (TBV Lemgo), Erik Schmidt (TSG Friesenheim)

Anzeige
Hanniball