Michael Allendorf. - Foto: Sascha Klahn

02.01.2016 · Slider, Home, Nationalteams · Von: tok

Auch Allendorf verpasst die EHF EURO 2016

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft muss im Vorfeld der EHF EURO 2016 in Polen den nächsten Ausfall verkraften: Michael Allendorf fällt wegen eines Sehnenabrisses an der Hüftmuskulatur mindestens vier Wochen aus. Der Linksaußen der MT Melsungen hätte beim Turnier in Polen den Platz des verletzten Kapitäns Uwe Gensheimer einnehmen sollen.

Bundestrainer Dagur Sigurdsson setzt die Vorbereitung auf die Europameisterschaft an diesem Samstag nun mit 16 statt 17 Spielern fort. Einziger Linksaußen im Aufgebot ist damit der Kieler Rune Dahmke, der beim Lehrgang in Berlin wegen einer Sprunggelenksverletzung noch nicht am Training teilgenommen hatte.

„Der Ausfall von Michael Allendorf ist bitter, aber wir werden in Ruhe die weitere Entwicklung abwarten“, sagt Sigurdsson. „Bis zum EM-Start haben wir noch zwei Wochen Zeit und hoffen, dass Rune Dahmke im neuen Jahr wieder voll angreifen kann. Aus unserem Team heraus werden wir weitere Lösungen entwickeln.“

Der 29-jährige Allendorf verletzte sich am Mittwochmorgen in Berlin in der letzten Einheit des alten Jahres folgenreich, wie sich bei einer MRT-Untersuchung herausstellte. „Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es so schlimm ist“, sagte Allendorf. Der Junioren-Europameister von 2006 hätte in Polen sein erstes großes Turnier mit der Männer-Nationalmannschaft bestritten.

In der Vorbereitung auf die EHF EURO 2016 bestreitet die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson drei Länderspiele: Nach dem Vergleich mit Tunesien (Dienstag, 5. Januar, 20.15 Uhr in Stuttgart und live bei SPORT1) wartet Island am 9. und 10. Januar in Kassel und Hannover (jeweils ab 14.50 Uhr live bei SPORTDEUTSCHLAND.TV) auf die DHB-Auswahl.

In der Vorrunde der EHF EURO 2016 trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Spanien (16. Januar, 18.30 Uhr, live im ZDF), Schweden (18. Januar, 20.30 Uhr, live in der ARD) und Slowenien (20. Januar, 17.15 Uhr, live im ZDF). Die ersten drei Teams erreichen die Hauptrunde und nehmen die untereinander erzielten Ergebnisse mit.

Anzeige
Hanniball