Bundestrainer Jakob Vestergaard. - Foto: Sascha Klahn

17.01.2016 · Home, Nationalteams, Frauen Nationalteam · Von: tok

Lehrgang mit Fokus EHF EURO 2016

Die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes startet mit einem Kurzlehrgang ins neue Jahr. Vom 24. bis zum 27. Januar bittet Bundestrainer Jakob Vestergaard 20 Spielerinnen in die Sportschule Kaiserau.

„Nach der Weltmeisterschaft im Dezember ist diese Maßnahme für uns eine wichtige Zwischenstation, denn in wenigen Wochen setzen wir gegen Frankreich die Qualifikation für die EHF EURO 2016 fort. Es hilft uns ungemein, dass die Bundesliga uns zusätzlich zu den Nationalmannschaftswochen diesen Freiraum geschaffen hat”, sagt Vestergaard.

Am 9. März in Bietigheim-Bissingen und am 12. März in Nîmes kämpft das DHB-Team gegen den WM-Siebten Frankreich um die nächsten Qualifikationsspunkte für die EHF EURO 2016 (5. bis 18. Dezember in Schweden). Deutschland ist im Oktober mit Siegen gegen die Schweiz und Island optimal gestartet und führt die Tabelle der Gruppe 7 gemeinsam mit Frankreich an.

Vestergaard hat im Wesentlichen den WM-Kader nominiert. Erstmals im Aufgebot steht Rechtsaußen Maxi Hayn (Buxtehude). Verzichten muss der Bundestrainer auf die noch verletzte Marlene Zapf (Metzingen) und die in Frankreich spielende Xenia Smits (Metz). 

Das Länderspiel-Programm des Frühjahrs hochwertig ergänzt worden: Gemeinsam mit dem EM-Zweiten Spanien und dem 2013er-Weltmeister Brasilien ist die deutsche Nationalmannschaft vom 18. bis zum 20. März beim aktuellen Olympiasieger, Welt- und Europameister Norwegen zu Gast. Das Vier-Länder-Turnier findet im Großraum Oslo statt.

 

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Clara Woltering (BVB 09 Dortmund), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Dinah Eckerle (Thüringer HC), Anna Monz (HSG Blomberg-Lippe); Luisa Schulze (HC Leipzig), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Julia Behnke (TuS Metzingen), Lone Fischer (Buxtehuder SV), Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe), Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Saskia Lang (HC Leipzig), Angie Geschke (VfL Oldenburg), Kim Naidzinavicius (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Loerper (TuS Metzingen), Susann Müller (SG BBM Bietigheim), Jennifer Rode (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (Buxtehuder SV), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig), Maxi Hayn (Buxtehuder SV)

Anzeige
Hanniball