25.02.2016 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

Marschroute befolgt – Habenhausen in Minden chancenlos

GWD Mindens Trainer Markus Ernst hatte von seinen Drittliga-Handballern gegen das Schlusslicht ATSV habenhausen eine konzentrierte Anfangsphase gefordert. Dem kamen seine Schützlinge in beeindruckender Manier nach, führten beim 40:25-Sieg bereits in der ersten Halbzeit 20:5.

Das Spiel am späten Sonntagnachmittag war beinahe eine Doublette des Hinspiels. Auch da schlug GWD Minden II im ersten Abschnitt ein hohes Tempo an, führte souverän um dann nach dem Pausentee den Vorsprung zu verwalteten. Auch dieses Mal ließen es die Weserstädter nach dem Seitenwechsel vordergründig ein wenig langsamer angehen. „Klar hätte ich mir in der zweiten Halbzeit ein paar Gegentore weniger gewünscht“, sagte Ernst, der in den zweiten 30 Minuten ein wenig mit der Deckungsformation experimentierte und kräftig durchwechselte.

Im ersten Durchgang hingegen funktionierte die gewohnte 3:2:1-Deckung hervorragend. Die Gäste aus Bremen kamen nicht zur Entfaltung. Zu schnell – gedanklich und auf den Beinen – präsentierte sich die GWD-Reserve vor einem gut aufgelegten Moritz Krieter. Die Folge waren entweder direkte Ballgewinne oder Habenhauser Wurfversuche aus schlechten Positionen, in denen die Dankerser den Kontrahenten zwangen. „Ich bin absolut zufrieden, wie wir das in der ersten Halbzeit hinbekommen haben. Das ist ja auch eine Kopfsache“, spielte Ernst auch auf das Tabellenbild an. Der Gefahr, den Gegner, der erst sechs Pluspunkte verbuchen konnte, auf die leichte Schulter zu nehmen, verfiel seine junge Truppe, in dessen Start-Sieben mit Mats Korte, Lukas Kister und Moritz Rodenkirchen drei A-Jugendspieler standen, nicht. „Ich bin wirklich stolz auf das Team“, freute sich der Trainer nicht nur über die gute Vorstellung, sondern auch darüber, dass sein „Team nun schon 27 Punkte eingesammelt hat.“ So viele wie am Ende der letzten Serie.

Krieter, Birlehm - Traue 7, Breuer 6, Korte 6/1, Wieling 6/1, Kunisch 4, Knickmeier 4, Rodenkirchen 3, Oevermann 2, Kern 1, Hahne 1, Kister.

Anzeige
Hanniball