Andreas Jakob, Mitarbeiter des Aufbaustabes Beachhandball des Deutschen Handballbundes (l.), und Denise Westhäusler, Trainerin der Nationalmannschaft der Frauen im Beachhandball. – Foto: Schlotmann

13.03.2016 · Home, Beach · Von: oti

DM-Qualifikation: Deutsche Beachhandball Tour mit drei Turnieren zum Finale

Das Präsidium des Deutschen Handballbundes (DHB) hat die Termine für die Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft im Beachhandball bestätigt. Andreas Jakob, im Aufbaustab Beachhandball des DHB zuständig für Spieltechnik und Schiedsrichter, hat am Wochenende in Leipzig die drei Turniere im Rahmen der Deutschen Beachhandball Tour 2016 (DBT) vorgestellt, über die sich ambitionierte Mannschaften für die Deutschen Meisterschaften der Frauen und der Männer von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. August, qualifizieren können.

Als Turniere der DBT stuft der Aufbaustab die Veranstaltungen in Flittard (13. bis 15. Mai), in Kelkheim (27. bis 29. Mai) und in Ismaning (22. bis 24. Juli) ein.

Während der DBT 2015 konnten sich die Teams noch bei acht Turnieren Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erspielen. Laut Jakob, auch als Delegierter bei Beachhandball-Wettbewerben für die Europäische Handballföderation im Einsatz, sind in diesem Jahr weniger Anmeldungen von Ausrichtern eingegangen als im Vorjahr. Der Thüringer blickt dennoch optimistisch der DBT entgegen: „Wir haben nach den Erfahrungen, die wir im letzten Jahr gesammelt haben, die Zahl der Turniere reduziert, um im Ergebnis zu einer höheren Leistungsdichte bei der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften zu kommen.“ Damit setze der Aufbaustab die Erwartungen des Präsidiums um, auch im Beachhandball den Fokus verstärkt auf den Leistungssport zu legen. Die Deutsche Meisterschaft selbst, sagt der ehrenamtliche Mitarbeiter des Deutschen Handballbundes, solle zum „Premiumprodukt“ des DHB werden: „Darüber sind sich alle Beteiligten einig.“

Jakob und Denise Westhäusler, Bundestrainerin der Beachhandball-Nationalmannschaft der Frauen, sprachen vor den Vertretern der Landesverbände während eines Workshops in Leipzig nicht nur über die Planungen für die DBT 2016, sondern, vor allem, über die zukünftige Zusammenarbeit mit den Gliederungen und die Stärkung des Breitensports. Vorgesehen sei unter anderem, allen Ausrichtern von Beachhandball-Turnieren ein Gütesiegel anzubieten und sie bei der Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

Anzeige
Hanniball