Faszination Kinderhandball

Vielseitigkeit ist Trumpf

Das Erfolgsrezept im Spielen und Üben mit 6- bis 12-Jährigen: Ein vielseitiges Training, in dem Spielerlebnisse und die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder im Vordergrund stehen.

Hinweis

Dieser Inhaltsabschnitt ist für mobile Endgeräte leider nicht darstellbar. Sollten Sie die Seite auf Ihrem PC betrachten, vergrößern Sie bitte Ihr Browserfenster.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Kleine Spiele

    Kleine Spiele (Fangspiele) machen Spaß und gehören zu jeder Kinderhandball-Trainingsstunde.

  • Parteiballspiele

    Parteiballspiele vermitteln die Grundlagen des Zusammenspiels im Handball.

  • Motivierende Zweikämpfe

    Motivierende Zweikämpfe um den Ball stehen im Mittelpunkt!

  • Kleine Wettkämpfe

    Kleine Wettkämpfe in Partnerform machen besonders Spaß!

  • Torwurf

    Natürlich wollen alle Kinder so oft wie möglich auf das Tor werfen!

  • Wurfvarianten

    D-Jugendliche können schon attraktive Wurfvarianten (hier: Schlagwurf aus dem Lauf) ausprobieren.

  • Zusammenspiel

    In kleinen Gruppen lernen die Kinder die Grundlage des Zusammenspiels!

  • Bewegungsgeschichten

    Kriechen wie „Schlangen“! Bewegungsgeschichten kommen bei den Jüngsten besonders gut an!

  • Abwechslungsreiches Training

    Abwechslungsreiches Training ist ein Muss im Kinderhandball!

  • Grundprinzip im Training

    Grundprinzip im Training: Alle helfen sich gegenseitig und übernehmen auch Verantwortung!

  • Trinkpausen

    Trinkpausen sind wichtig – jedes Kind sollte eine eigene Trinkflasche haben!

  • Kunststücke mit Bällen

    Kunststücke mit Bällen – eine Herausforderung für alle Kinder!

  • Ein Spiel für Alle

    Handball – ein Spiel für Alle!

  • Zuhören und Antworten

    Gute Handballtrainer können zuhören und antworten, wenn Kinder ihre Probleme schildern!

Anzeige
Hanniball