Europameisterschaften

Europameisterschaft männliche Jugend

Jahr Gastgeber Europameister Deutschland
2016 Kroatien Frankreich Bronze
2014 Polen Frankreich Platz 7
2012 Österreich Deutschland Gold
2010 Montenegro Kroatien Platz 4
2008 Tschechien Deutschland Gold
2006 Tallinn (Estland) Kroatien Platz 9
2004 Belgrad (Serbien & M.) Serbien & M. Platz 5
2003 Slowakei Island Silber
2001 Luxemburg Russland -
1999 Portugal Ungarn Platz 9
1997 Estland Schweden -
Foto: picture-alliance

U18-Europameisterschaft 2012

Am 22. Juli 2012 gewann die deutsche A-Jugend-Nationalmannschaft den Titel der U18-Europameisterschaft in Hard/Österreich mit einem 30:29 n.V. im Finale über Schweden.

Der DHB-Kader der EM 2012: Jonas Maier, Christopher Rudeck; Maximilian Bettin, Paul Drux, Max Emanuel, Marcel Engels, Simon Ernst, Jannik Hausmann, Timo Kastening, Jannik Kohlbacher, Yves Kunkel, Moritz Preuss, Alexander Saul, Jaron Siewert, Tom Spieß, Lars Spieß – Trainer: Klaus-Dieter Petersen und Dr. Christof Armbruster

U18-Europameisterschaft 2008

Am 17. August 2008 holte das deutsche A-Jugendteam in Tschechien den EM-Titel mit einem 31:27 über Dänemark.

Der DHB-Kader, der im August 2008 in Tschechien den Europameistertitel gewann, umfasste folgende Spieler: Nils Dressrüsse, Maximilian Bender; Alexander Becker, René Drechsler, Steffen Fäth, Jochen Geppert, Tim Hornke, Felix König, Marcel Schliedermann, Niklas Ruß, Hendrik Pekeler, Maximilian Schubert, Michel Abt, Christoph Steinert, Tom Wetzel, Yannik Grothe. – Trainer: Klaus-Dieter Petersen, Christof Armbruster

Anzeige
Kempa Tag des Handballs
Hanniball