24.04.2015 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel Nord · Von: cb

Owschlag und Kropp-Tetenhausen verschmelzen zur HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen

Die Spielstätten der beiden Vereine aus liegen gerade einmal zehn Minuten Fahrzeit auseinander. Was liegt da näher, als die Kräfte zu bündeln, auch wenn die Stammvereine nicht im selben Gemeindegebiet beheimatet sind.

Aus dem aktuellen Tabellenvierten SG Kropp-Tetenhausen, der nur drei Zähler hinter Aufsteiger Werder Bremen liegt und der TSV Owschlag, seines Zeichens Tabellenzehnter fusionieren zur HG Owschlag-Kropp-Tetenhausen. Das Derby der beiden Vereine aus den Landkreisen Rendsburg-Eckernförde (Owschlag) und Schleswig-Flensburg (Kropp-Tetenhausen) fusionieren sowohl im Senioren- als auch im Jugendbereich. Ein Hauptgrund ist der demographische Wandel. Beide Nachwuchsabteilungen haben mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Darüber hinaus fehlen ausreichend Hallenzeiten, um einen vernünftigen Trainingsbetrieb zu gewährleisten. Und nicht zuletzt die Finanzen.

Nun gehen die beiden Vereine einen gemeinsamen Weg – auch mit ihren beiden Aushängeschildern in der Dritten Liga. Das vergangene Derby am 8. Februar (28:18 für Kropp-Tetenhauen) wird das letzte zwischen den beiden Vereinen gewesen sein.

 

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball