29.01.2016 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

TV 05/07 Hüttenberg verstärkt sich auf Halbrechts- 21-jähriger Jan Wörner wechselt zur neuen Saison nach Mittelhessen

Der TV 05/07 Hüttenberg treibt seine Personalplanungen für die Spielzeit 2016/17 weiter voran und verstärkt die Rückraumreihe mit dem 21-jährigen Jan Wörner. Das deutsche Talent auf Halbrechts wechselt vom Süd-Drittligisten TSB Heilbronn-Horkheim ins Mittelhessische. Vor seiner zweijährigen Station in Horkheim spielte Wörner für den SV Salamander Kornwestheim, mit dem er 2013/14 in die 3. Liga aufstieg. Der gleichermaßen wurf- und spielstarke Linkshänder zählt in der laufenden Saison zu den erfolgreichsten Torschützen des TSB Heilbronn-Horkheim. Beim TV 05/07 Hüttenberg soll Jan Wörner in erster Linie Ragnar Jóhannsson, der derzeit nicht selten über die vollen 60 Spielminuten auf seiner Position gefordert ist, in Abwehr und Angriff entlasten. Dabei kann sich der Hüttenberg Neuzugang hintern dem Isländer in Ruhe weiterentwickeln. Der 21-jährige gebürtige Stuttgarter erhält beim aktuellen Tabellenführer der 3. Liga Ost einen Zweijahresvertrag.

Entsprechend beschreibt TVH-Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson die perspektivische Ausrichtung der Personalentscheidung: „Mit Jan Wörner haben wir einen ehrgeizigen Spieler verpflichtet, der zusammen mit Ragnar Jóhannsson auf der rechten Seite ein junges hungriges Gespann bilden kann. Wir hoffen, dass er beim TVH seinen nächsten Entwicklungsschritt geht.“ Dazu Torsten Menges, Sportlicher Leiter des TVH: „Jan Wörner hat uns in den persönlichen Gesprächen und im Probetraining überzeugt, unser Team in der kommenden Saison auf der Position Rückraum Rechts gut unterstützen zu können. Er ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler mit guter Spielfähigkeit.“

„Ich freue mich in Hüttenberg auf eine neue Herausforderung - in sportlicher sowie persönlicher Hinsicht - aller Voraussicht nach in Liga 2, worin ich aufgrund der souveränen Saison bisher sehr zuversichtlich bin. Die gute Mischung aus Jung und Alt in der Mannschaft, sowie Gespräche mit Trainer und Vereinsführung haben mich schnell von dem ambitionierten Projekt in Hüttenberg überzeugt. Ich sehe optimale Voraussetzungen, um den nächsten Schritt meiner Handballkarriere zu machen und freue mich auf die kommende Saison.“ beschreibt der Neuzugang seine Gründe für den Wechsel im Sommer.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball