Kapitän Mathias Deppisch ist die Motivation abhanden gekommen. - Foto: Joachim Hering, TVK

29.10.2016 · 3. Liga, Staffel West · Von: pm

Unerwartete Vertragsauflösung von Mathias Deppisch

Am Donnerstagabend endete überraschend die Ära von Mathias Deppisch beim TV Korschenbroich. Der Rechtsaußen löste seinerseits den Vertrag beim Handball-Drittligisten, bei dem er seit der Saison 2005/2006 spielte, auf. Dem TV Korschenbroich e.V. bleibt Mathias Deppisch aber in der Funktion als Jugendkoordinator weiterhin erhalten.

"Das ist ein herber Schlag für Ronny, die Mannschaft und mich", erklärte Kai Faltin, Sportlicher Leiter und Manager des TV Korschenbroich, am Tag danach. "Mathias hat uns mitgeteilt, dass er ab sofort nicht mehr als Spieler der 1. Mannschaft aktiv sein wird." Als Begründung führte der 37-Jährige an, dass er sich mit vielen Dingen rund um den Drittligisten nicht mehr identifizieren könne. Somit habe der Linkshänder das Herzblut und die Motivation verloren.

"Dass die Zeit mit Mathias Deppisch für uns endet, ist für mich völlig überraschend und sowohl menschlich als auch sportlich sehr traurig", berichtet Kai Faltin. "Wir müssen diese Entscheidung von Mathias so akzeptieren, ob wir wollen oder nicht."

Zur Saison 2005/2006 wechselte Mathias Deppisch von der SG Solingen zum TV Korschenbroich. Seine Ära endete am Donnerstagabend nach mehr als elf Jahren Vereinszugehörigkeit. In dieser Zeit feierte der Rechtsaußen nicht nur zwei Aufstiege mit dem TVK in die 2. Handball-Bundesliga, sondern auch drei Europameisterschaften mit der Polizei-Auswahl.

Für die Drittliga-Handballer geht der Kampf um wichtige Punkte in der 3. Liga West unterdessen am Samstagabend (18 Uhr, Friedrich-Ebert-Halle) beim Gastspiel bei Aufsteiger Ahlener SG weiter.

Zum Liveticker

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball