Neuer Kapitän: Uwe Gensheimer. - Foto: Sascha Klahn

05.06.2014 · Home, Nationalteams, Männer Nationalteam · Von: tok

Uwe Gensheimer ist neuer Kapitän der deutschen Nationalmannschaft

Ein neuer Kapitän wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft in den WM-Play-offs gegen Polen aufs Feld führen: Linksaußen Uwe Gensheimer übernimmt das Amt von Abwehrchef Oliver Roggisch. Das erste Länderspiel des 27-Jährigen in dieser Rolle findet an diesem Samstag ab 16.45 Uhr in der ERGO-Arena in Danzig statt (live im Ersten). Gegen Polen geht es in zwei Vergleichen um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2015 im Katar.

„Für mich ist es eine große Ehre, die Nationalmannschaft anzuführen”, sagt Gensheimer, der bei den Rhein-Neckar Löwen bereits das Kapitänsamt innehat. „Das ist ein Vertrauensbeweis von Martin, dass er mir das Amt übergeben hat. Aus der Mannschaft habe ich durchweg positive Reaktionen erhalten”

Der gebürtige Mannheimer war 2011, 2012 und 2013 Handballer des Jahres. Mit Bundestrainer Martin Heuberger arbeitet er fast seit einem Jahrzehnt zusammen - bereits 2006 gewannen beide die U20-Europameisterschaft.

„Uwe hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Weltklassespieler entwickelt. Dank seiner starken Persönlichkeit und hohen Akzeptanz in der Mannschaft ist er eine wichtige Größe.  Deshalb habe ich mich für ihn entschieden”, erklärt Heuberger. „Danke an dieser Stelle auch noch einmal an Oliver Roggisch für seine großartige Arbeit und die Art, wie wir beide zusammen die Mannschaft geführt haben.”

Die Personalie Gensheimer ist auch für Oliver Roggisch ein weiterer Schritt in eine neue Rolle: Sein Abschiedsspiel hatte der 35-Jährige bereits am 25. Mai bestritten, als Rhein-Neckar Löwen und Nationalmannschaft in der Mannheimer SAP-Arena gegeneinander antraten. Als Bindeglied zwischen Team, Trainer und Öffentlichkeit wird er jedoch weiter im Umfeld der Nationalmannschaft bleiben. Roggisch: „Uwe ist ein sehr guter Kapitän. Seine Qualitäten habe ich in den vergangenen Jahren bereits bei den Rhein-Neckar Löwen kennen und schätzen gelernt. Es war mir eine große Ehre, die deutsche Nationalmannschaft über zwei Jahre als Kapitän aufs Feld zu führen, und ich wünsche Uwe bei seiner neuen Aufgabe als Kapitän alles Gute.”

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball