06.11.2014 · Home, Nationalteams, Jugend weiblich Nationalteam · Von: au

Aufgebot für Leistungsdiagnostik und Länderspiele der weiblichen Jugend-Nationalmannschaft

Vom 16. bis 18. November trifft sich die weibliche Jugend-Nationalmannschaft zur Leistungsdiagnostik in Leipzig. Den offiziellen Kader dafür haben die Trainer Frank Hamann und Zuzana Porvaznikova in Absprache mit dem für den weiblichen Nachwuchs verantwortlichen Leistungssportkoordinator Maik Nowak am Donnerstag bekanntgegeben. Im Anschluss an die sportlichen Tests in der Messestadt findet ein Lehrgang mit zwei Länderspielen gegen Dänemark vom 19. bis 21. November in Berlin statt.

„Wir haben den großen Vorteil, dass wir dank der Kooperation mit dem Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig mehr Spielerinnen als gewohnt einladen konnten. Somit können wir uns nach den medizinischen, sportlichen und orthopädischen Tests ein umfassendes Bild vom Leistungszustand der Spielerinnen machen“, sagte DHB-Trainer Frank Hamann. Basierend auf den Ergebnissen sollen die jungen Talente zukünftig ein Trainingstagebuch führen, um die Vorbereitung auf die EM-Qualifikation im März zu erleichtern.

24 Spielerinnen werden im IAT auf Herz und Nieren durchgecheckt. Ohne Lena Smolik, Amelie Berger und Elaine Rode, dafür aber mit Rike Wolff, tritt die Mannschaft am Dienstagabend dann die Weiterreise nach Berlin an. „Diese beiden Länderspiele sind der nächste wichtige Meilenstein für die Formierung der neuen Mannschaft, die die Qualifikationsspiele für die EM erfolgreich bestreiten soll“, hatte Maik Nowak bereits im Vorfeld gesagt.

In Berlin wird auch Sportpsychologin Dr. Janine Ohlert
die Mannschaft unterstützen und wichtige Themen im Sportmentaltraining mit dem Team besprechen. „Dies ist ein ungemein spannendes und gewinnbringendes Projekt, welches sehr wichtig für die Entwicklung der Spielerinnen bis hin zum  Topniveau ist“, sagte Frank Hamann.

Anpfiff der Partien gegen Dänemark ist am 19. November um 18 Uhr sowie am Freitag, den 21. November um 10 Uhr. Karten für die Länderspiele sind am Veranstaltungstag oder im Vorverkauf über die HVB-Geschäftsstelle erhältlich. Die Eintrittspreise liegen für Erwachsene bei 5 Euro, für Kinder (ab 6 Jahren), Schüler und Studenten bei 2 Euro pro Karte.

Das Aufgebot für die Leistungsdiagnostik in Leipzig und die Länderspiele in Berlin

Lea Rühter (Buxtehuder SV), Celina Meißner (VfL Bad Schwartau/SV Henstedt-Ulzburg), Sarah Wachter (SV Remshalden), Anna Widmaier (TSG Ketsch), Jennifer Souza (HSG Wittlich), Lucie Kretzschmar (HC Leipzig), Mia Zschocke (Bayer o4 Leverkusen), Vildana Halilovic (SV Remshalden), Vanessa Brandt (BVB Dortmund), Anna Lena Plate (HC Leipzig), Amelie Bayerl (TSV Ismaning), Lena Smolik (THC Erfurt/nur Leistungsdiagnostik Leipzig), Lena Degenhardt (EK SV Ebingen), Rike Wolff (VfL Lichtenrade/nur Länderspiele in Berlin), Julia Herbst (Buxtehuder SV), Nina Fischer (TSV Heiningen), Nathalie Schwarz (Spreefüchse Berlin), Amelie Berger (SV 64 Zweibrücken/nur Leistungsdiagnosik Leipzig), Leonie Kockel (BVB Dortmund), Julia Maidhof (HSG Bensheim/Auerbach), Elaine Rode (HC Leipzig/nur Leistungsdiagnostik Leipzig), Louisa De Bellis (SV Remshalden/SG BBM Bietigheim), Isabell Hurst (SG Helmsheim/Heidelsheim), Jennifer Kämpf (Berliner TSC), Laura Hebert (SC Markranstädt)

Reserve: Jana Brausch (Neckarsulmer SU), Pia Magnago (HSG Sulzbach/Leidersbach), Rebecca Brecht (TuS Heiligenstein), Pia Dalinger (ATSV Stockelsdorf), Elisa Stuttfeld (TSV Denkendorf), Nele Franz (HSG Blomberg-Lippe), Isabelle Dölle (HSG Badenstedt), Jaqueline Gileij (TV Aldekerk), Saskia Probst (ESV Regensburg), Jule Killmer (Neusser HV), Nina Reißberg (HC Leipzig)

Anzeige
DHB-Adventskalender
Hanniball