Natalie Augsburg. - Foto: Sascha Klahn

01.12.2014 · Home, Nationalteams, Frauen Nationalteam · Von: tok

EURO 2014 ohne Natalie Augsburg

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird bei der EURO in Ungarn und Kroatien (7. bis 21. Dezember) ohne Natalie Augsburg antreten. Das ist das Ergebnis eines Gespräches von Bundestrainer Heine Jensen und dessen Assistent Maik Nowak mit der 31-jährigen Linksaußen des Bundesligisten Spreefüxxe Berlin. Dieses fand am Montagmittag im SportCentrum Kamen-Kaiserau statt.

„Ich sehe mich leider nicht in der Lage, der Mannschaft so helfen zu können, wie das für eine erfolgreiche EURO nötig wäre”, sagte Natalie Augsburg. „Mehrere Verletzungen in den vergangenen Monaten haben mich leider weiter zurückgeworfen, als ich das gedacht hätte.” Die Wahl-Berlinerin hat das Trainingslager der DHB-Auswahl bereits am Nachmittag verlassen.

Bundestrainer Heine Jensen hob die klare Selbstanalyse der Berlinerin hervor: „Natalie hat eine gute und sehr ehrliche Entscheidung getroffen, die sich mit unserer Einschätzung deckt. Ihr offener Umgang damit gegenüber uns und der Mannschaft verdient großen Respekt. Und wir brauchen bei der EURO einfach Spielerinnen, die zu hundert Prozent in der Lage und bereit sind, ihr Potenzial fürs Team abrufen zu können.”

Die deutsche Mannschaft hält noch bis zum kommenden Mittwoch ihr Quartier im SportCentrum Kamen-Kaiserau. Nach kurzem Heimaturlaub trifft sich das EURO-Team am kommenden Samstag in Frankfurt am Main wieder und fliegt tags darauf nach Zagreb. Die Vorrunde der EURO beginnt am Montag, 8. Dezember, in Varazdin mit dem Spiel gegen die Niederlande (ab 17.55 Uhr live bei Sport1). Weitere Gegner sind Co-Gastgeber Kroatien (10. Dezember, 20.15 Uhr, Sport1) und Schweden (12. Dezember, 17.55 Uhr, Sport1).

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball