Die DHB-Jugend plant für das Jahr 2016 eine Neuauflage der Grundschulaktionstage. Der Freundeskreis des deutschen Handballs fördert das Vorhaben. – Archivfoto: Schlotmann

08.01.2016 · FDDH, Home, Jugend · Von: oti

Freundeskreis unterstützt Projekte der DHB-Jugend mit 13500 Euro

Der Freundeskreis des deutschen Handballs (FDDH) wird im Jahr 2016 Aktivitäten der Handballjugend im Deutschen Handballbund (DHB) mit einer Gesamtsumme in Höhe von 13500 Euro unterstützen. Das geht aus dem Zuwendungsbescheid hervor, den Vorsitzender Henning Opitz jetzt in Richtung des DHB auf den Weg brachte.

Im Dezember hatte der Vorstand des FDDH über die Unterstützung der Projekte der DHB-Jugend und der, die die Landes- und Regionalverbände planen, beraten.

Tatsächlich will der FDDH in diesem Jahr insgesamt 31000 Euro für 41 Projekte zur Verfügung stellen; 1500 Euro mehr als im Vorjahr.

Konkret unterstützen werden die Förderer mit 3000 Euro die Neuauflage der Grundschulaktionstage, die die Handball-Jugend für 2016 angekündigt hat. 4 500 Euro fließen in Inklusions- und Integrationsprojekte. Mit 3000 Euro begleitet der Freundeskreis das Vorhaben des DHB, U16-Mannschaften zu den Europameisterschaften im Beachhandball zu entsenden. 1000 Euro sind für die Vergabe von Gütesiegeln „Ausgezeichnete Jugendarbeit“ reserviert, die gleiche Summe für die Anschaffung von Pokalen sowie Gold-, Silber-, Bronze- und Erinnerungsmedaillen, die anlässlich der DHB-Länderpokal-Turniere der weiblichen und männlichen Jugend im Januar (weibliche Jugend) beziehungsweise Dezember (männliche Jugend) ausgegeben werden. In das Turnier um den Länderpokal der weiblichen Jugend im Januar lassen die Förderer zusätzlich 1000 Euro fließen; als Zuschuss für eine zweite Teilnehmer-Mannschaft des gastgebenden Handball-Verbandes Württemberg. Der Bremer Handballverband hat seine Teilnahme abgesagt.

Georg Clarke, Vizepräsident Jugend, Schule und Bildung des Deutschen Handballbundes: „Wir hoffen, auch weiterhin mit der Unterstützung des FDDH rechnen zu dürfen.“ Clarke, speziell mit Blick auf die Förderung des AOK Star-Trainings in Verbindung mit den Grundschulaktionstagen in den Landesverbänden: „Wir glauben, damit eine Veranstaltung generiert zu haben, die zur Gewinnung von jungen Nachwuchshandballerinnen und Nachwuchshandballern beiträgt.“

Anzeige
DHB-Adventskalender
Hanniball