09.02.2016 · Nationalteams, Home, Jugend männlich Nationalteam · Von: oti

42:18 – Jugendnationalmannschaft der Jahrgänge 1998 und jünger gewinnt Test gegen Israel

Die Jugendnationalmannschaft der Jahrgänge 1998 und jünger des Deutschen Handballbundes hat am Dienstagabend in der Gummersbacher Schwalbe-Arena ihr Testspiel gegen Israel mit 42:18 gewonnen. Zur Halbzeit führte die Mannschaft um die DHB-Trainer Jochen Beppler und Klaus Langhoff bereits mit 23:10. Das Testpiel war Teil eines Lehrganges, zu dem die DHB-Auswahl schon am Montag in Wiehl zusammengekommen war und der noch bis Donnerstag andauert. Die Maßnahme dient dem Fernziel EHF M18 EURO vom 11. bis 21. August in Kroatien.

Jochen Beppler kam die Möglichkeit der Begegnung gegen Israel gelegen: „Du kannst nicht besser trainieren als unter Wettkampfbedingungen.“ Der Jugendkoordinator in seinem Gesamtfazit: „Alles in allem war das ein gelungener Abend. Auch unsere drei Debütanten im DHB-Trikot, Moritz Strosack, Daniel Andrejew und Justin Kurch, haben sich mehr als gut in unser Gesamtkonstrukt eingefügt." Strosack steuerte fünf Treffer zum 42:18-Erfolg bei, Andrejew zwei und Kurch sechs. Justin Kurch war damit neben Tim Matthes (6) erfolgreichster Werfer für Deutschland.

Im Vorfeld des Testes hatte Jochen Beppler mit Blick auf das Testpiel von einer „spannenden Sache" gesprochen; nicht zuletzt, weil ihm die Spielweise der Israelis bis Dienstagabend gänzlich fremd war. Tatsächlich begann die Partie in der Schwalbe-Arena mit vorsichtigem Abtasten beider Mannschaften. Beppler: „Wir hatten zunächst leichte Probleme, in das Spiel zu kommen, und haben einen Moment gebraucht, uns anzupassen.“ Nach dem 4:4 war der Bann gebrochen. Die DHB-Abwehr agierte beherzter, die Effektivität im Angriff nahm zu. Die Deutschen zogen zunächst auf 10:4 davon und führten zur Halbzeit mit 23:10.

In Halbzeit zwei ließ die Mannschaft um das Trainergespann Beppler / Langhoff nicht mehr viel anbrennen. Jugendkoordinator Beppler: „Wir haben verschiedene Deckungssysteme ausprobiert und verschiedene Leute auf verschiedenen Positionen getestet.“ Dem Ergebnis schadete das weniger. Nach 60 Spielminuten stand ein 42:18 auf der Anzeigetafel.

 

Deutschland : Israel 42:18 (23:10)

Deutschland: Tor – Till Klimpke, Leon Mehler; Feld – Daniel Andrejew (2), Beneditk Bayer (4), Sebastian Heymann (4), Jannek Klein, Ferres Klotz (2), Jakob Knauer (1), Justin Kurch (6), Tim Matthes (6), Gregor Remke (4), Ole Schramm (2), Hendrik Schreiber (1), Moritz Strosack (5), Lukas Stutzke (4), Luis Villgrattner (1)

Zeitstrafen: 2:4 Minuten. - Siebenmeter: 6:5. 

Anzeige
DHB-Adventskalender
Hanniball