Sein Paraden machten ihn zum EM-Helden, jetzt macht ihnn auch sein Bart berühmt: Nationaltorwart Andreas Wolff. - Foto: Sascha Klahn

23.02.2016 · Slider, Home, Nationalteams · Von: BP

Andreas Wolff ist Bartträger des Jahres 2016

Nationaltorwart Andreas Wolff wandert auf den Spuren von Heiner Brand: Der EM-Held von Polen wurde - wie der frühere Bundestrainer nach dem WM-Titel 2007 - zum Bartträger des Jahres gekürt. Diese Auszeichnung verleiht der Bart & Kultur Club „Belle Moustache“ aus Leinfelden-Echterdingen. Neben Wolff und Brand waren zum Beispiel schon Schauspieler Mario Adorf, Designer Luigi Colani, Modedesigner Harald Glööckler, Höhner-Sänger Henning Krautmacher oder die Fernsehköche Johann Lafer und Horst Lichter Träger des Titels „Bart des Jahres“.

In der Begründung für den nächsten Titel für Wolff, der schon als Deutschlands Handballer des Jahres und Europas Handballer des Monats Januar ausgezeichnet wurde, schreibt der Verein: „Andreas Wolff war als Bartträger das Gesicht der Europameisterschaft und verkörpert in idealer Weise den momentanen Trend hin zum Bart. Der Bartclub aus Leinfelden-Echterdingen freut sich ganz besonders, den diesjährigen Ehrenpreisträger Andreas Wolff mit seinem modernen kurzen Vollbart mit dem Ehrenpreis Bart des Jahres 2016 auszuzeichnen.“

Wann Wolff seine individuelle und handgefertigte Bartskulptur als Preis bekommt, steht noch nicht fest. Mit dem Titel „Bart des Jahres 2016“ ist die Verleihung der Ehren-Mitgliedschaft verbunden.

Anzeige
DHB-Adventskalender
Hanniball