Optimistisch zum EURO-Qualifikations-Rückspiel nach Nimes: Bundestrainer Jakob Vestergaard. - Foto: Marco Wolf

11.03.2016 · Slider, Home, Nationalteams · Von: BP

DHB-Frauen mit gleichem Kader zur EURO-Qualifikation nach Frankreich

Die Mission EURO-Qualifikation geht für die deutschen Frauen am Samstag in Nimes weiter. Drei Tage nach der unglücklichen und knappen 21:24-Hinspiel-Niederlage gegen Frankreich am Mittwoch in Bietigheim geht es nun in Südfrankreich bereits um die Chance zur Revanche.

Am Donnerstag startete der DHB-Tross mit dem Flugzeug in Richtung Marseille. Am Freitag stehen in  der Halle in Nimes die letzten Vorbereitungen auf das vierte Qualifikationsspiel zur EURO 2016 in Schweden an, das am Samstag um 20 Uhr angepfiffen und ab 19.45 Uhr live auf www.sportdeutschland.tv übertragen wird.

 „Alle Frauen an Bord“ konnte Bundestrainer Jakob Vestergaard vermelden, der in Nimes mi dem gleichen Kader antreten wird wie in Bietigheim, das heißt auch weiterhin ohne die erkrankte Alexandra Mazzucco vom HC Leipzig.

„In Einzelgesprächen mit allen Spielerinnen haben wir am Donnerstag das Hinspiel aufgearbeitet, aber auch schon nach vorne geschaut, um Lösungen für das Rückspiel zu finden. Im Vergleich zur deutlichen 20:30-Niederlage gegen Frankreich bei der WM 2015 waren wir deutlich stärker und stabiler. Das gibt uns Hoffnung, in Frankreich bestehen zu können und auf Sieg zu spielen“, sagt der Bundestrainer.

Die Gastgeberinnen haben allerdings seit 1998 und dem 15:20 gegen Norwegen kein EM-Qualifikationsspiel auf heimischem Boden mehr verloren – und können am Samstag bereits die letzten Zweifel an der EM-Teilnahme beseitigen.

„Ich bin Realist genug, um zu wissen, dass es in Frankreich nicht einfacher wird als zuhause, aber auch Optimist genug, um zu hoffen, dass wir zwei Punkte einfahren können“, sagt Vestergaard. Seine Mannschaft rangiert nach drei Spieltagen der Qualifikation mit 4:2 Zählern zwei Punkte hinter den verlustpunktfreien Französinnen und zwei Punkte vor der Schweiz, die am Donnerstagabend mit 22:21 gegen Island (weiter null Punkte) gewann.

Mit der Partie in der Schweiz und dem Heimspiel gegen Island geht die Qualifikation Anfang Juni zu Ende, die ersten beiden Mannschaften jeder der sieben Gruppen sowie der insgesamt beste Dritte qualifizieren sich für die EURO 2016 in Schweden. Die Vorrundengruppen werde am 10. Juni in Göteborg ausgelost.

Nach dem Rückspiel in Nimes bleibt die deutsche Mannschaft auch in der kommenden Woche zusammen und absolviert ein Testturnier vom 17. bis 20. März in der Nähe von Oslo mit Partien gegen Europameister und Gastgeber Norwegen, Ex-Weltmeister Brasilien und den EM-Zweiten Spanien.

Anzeige
DHB-Adventskalender
Hanniball