Spielen auch nächstes Jahr für die Baggerseepiraten: Alexander Weber (links) und Johannes von der Au

08.01.2017 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

Vertragsverlängerungen auf dem Baggerseepiraten-Schiff

In der kurzen Weihnachtspause geht es für die Handballer der HSG zwar nicht um Punkte aber auch abseits des Spielfeldes sind wichtige Entscheidungen getroffen worden. So freut es die Verantwortlichen ganz besonders, zum Jahreswechsel zwei Vertragsverlängerungen bekanntgeben zu können, wobei man sich in Nieder-Roden traditionell auf die mündliche Zusage eines Spielers verläßt. Diese hat Allrounder Alexander Weber gegeben – er wird den Fans der Baggerseepiraten mindestens noch ein weiteres Jahr erhalten bleiben.

Einen „halben“ Neuzugang gibt es außerdem noch zu vermelden: Mit Johannes von der Au kehrt ein alter Bekannter für zwei Jahre zurück an die Rodaustrände. Die ersten Jugendjahre verbrachte das 18-jährige Rückraumtalent in den Mannschaften der HSG, bevor er an den Untermain ins HBLZ des TV Großwallstadt wechselte. Dort sammelte er in den höchsten Jugendklassen wichtige Erfahrungen. Mittlerweile hat er sich zum absoluten Leistungsträger in der A-Jugendbundesligamannschaft der HSG Hanau entwickelt und dank des Doppelspielrechtes schnuppert er in Nieder-Roden zudem Landesliga-Luft. Auch seinen ersten Einsatz in der Dritten Liga hat er mit Bravour absolviert.

Trainer Alex Hauptmann äußerte sich dementsprechend hochzufrieden zum Stand der Personalplanungen: „Mit Alex haben wir einen absoluten Teamplayer weiter an uns gebunden, ich glaube bis auf die Position des Torhüters hat er schon alles einmal gespielt. Mit Johannes haben wir eines der größten heimischen Talente verpflichten können. Für sein Alter ist er schon erstaunlich robust in der Abwehr und auch im Angriff hat er noch Riesenpotenzial.“

Anzeige
goldgas
Hanniball