Der Jugend-Nationalspieler Sebastian Heymann hier noch im Einsatz beim Merzig-Cup gegen den HV Saar. - Foto: Björn Pazen.

10.01.2017 · Home, Nationalteams, Jugend männlich Nationalteam · Von: SI

Männliche Jugend trifft sich zum Lehrgang im Februar in Kienbaum

Der erste Lehrgang im Jahr 2017 der männlichen Jugend-Nationalmannschaft der Jahrgänge 1998 und jünger findet vom 19. bis zum 23. Februar in Kienbaum statt. Jugend-Bundestrainer männlich Jochen Beppler nominiert für diese erste Maßnahme 16 Spieler. 

Der Lehrgang dient dem Trainer-Trio Beppler, Andre Haber und Klaus Langhoff, dazu, die Erkenntnisse, die sie bei den Spielen im Dezember gegen Polen und beim Merzig-Cup gewinnen konnten, zu verarbeiten. "Die Jungs haben in den Spielen alles gegeben und sich den Lehrgang mehr als verdient. Wir haben vier Tage, die wir intensiv nutzen wollen", sagt Beppler.

Die Trainingsinhalte werden sich demnach auf den Angriff gegen offensive Deckungsvarianten und auf das Einüben eines neuen Deckungssystems konzentrieren. Der Schulungslehrgang kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, da anschließend die Endphase der Deutschen Meisterschaft beginnt, an denen viele Spieler mit ihren Vereinen teilnehmen werden. 

"Die Jungs haben sich selbst Zielvorgaben für 2017 gemacht und wir sind sehr gespannt, wie intensiv sie in ihren Bereichen weiter gekommen sind", ergänzt Beppler. "Ich bin mir sicher, dass wir mit diesem Lehrgang einen großen Schritt nach vorne machen werden."

Der Höhepunkt des Länderspieljahres ist für die männliche Jugend-Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft in Georgien (7. bis 20. August). 

 

Der Kader der männlichen Jugend-Nationalmannschaft Jahrgang 1998/1999:

Jannek Klein (SG Flensburg-Handewitt), Lukas Stutzke (TSV Bayer Dormagen), Leon Mehler (HC Empor Rostock), Sebastian Heymann (TSB Heilbronn-Horkheim), Eloy Morante Maldonado (TSV Bayer Dormagen), Justin Kurch (SC Magdeburg), Till Klimpke (HSG Wetzlar), Tim Matthes (Füchse Berlin), Lukas Kister (TSV GWD Minden), Gregor Remke (EHV Aue), Marc-Robin Eisel (SV 64 Zweibrücken), Janis Boieck (TSV Bayer Dormagen), Hendrik Schreiber (HSG Wetzlar), Finn Backs (MT Melsungen), Joshua Thiele (TSV Burgdorf), Max Staar (TSV GWD Minden)
Reserve: Ferris Klotz (THW Kiel),  Jakob Knauer (Füchse Berlin), Jonas Wilde (TSV Hannover Burgdorf), Magnus Neitsch (VfL Gummersbach), Niklas Diebel (TSV Hannover Burgdorf), Moritz Strosack (SG Ottenheim/Altenheim), Simon Strakeljahn (TSV GWD Minden)

 

Aktualisiert am 20. Februar 2017  

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball