19.06.2017 · Slider, Home, Nationalteams · Von: tok

EHF EURO 2018: Deutschland in Topf 1 gesetzt

Für die Auslosung der EHF EURO 2018 in Kroatien ist die deutsche Handball-Nationalmannschaft nach makelloser Qualifikation mit sechs Siegen in sechs Spielen in Topf 1 gesetzt. Spanien, Kroatien und Frankreich können damit zunächst nicht zu den Vorrundengegnern zählen. Dies gab der europäische Verband EHF am heutigen Montag bekannt.

Die Auslosung der vier Vorrundengruppen findet am kommenden Freitag ab 19 Uhr in der Lisinski Concert Hall in Zagreb statt und ist unter www.ehf-euro.com im Livestream zu sehen. Dann entscheidet sich auch, ob das Team von Bundestrainer Christian Prokop in Varazdin, Porec oder Zagreb ins Turnier startet.

„Dank der makellosen Qualifikation gehören wir zu den Teams in Topf 1. Das haben wir uns hart erarbeitet und verdient, weil wir auch die letzten Aufgaben in Portugal und der Schweiz gelöst haben”, sagt Bob Hanning, Vizepräsident Leistungssport des Deutschen Handballbundes. „Leichter wird die Vorrunde im Januar dadurch nicht, denn jeder Gegner einer Europameisterschaft hat Top-Format. Wir reisen als Europameister natürlich mit Ambitionen nach Kroatien. Wenn wir uns die nächsten Träume erfüllen und wieder etwas gewinnen wollen, müssen wir ab sofort alle Energie investieren.” Möglich wäre auch eine Gruppe mit Olympiasieger Dänemark sowie dem WM-Zweiten Norwegen oder dem WM-Dritten Slowenien.

Ausrichter und EHF haben den Spielorten bereits vier Mannschaften zugewiesen: Kroatien bestreitet die Spiele der Vorrundengruppe A in Split (Spaladium Arena, 12.000 Zuschauer), Norwegen ist für Gruppe B in Porec (Zatika Sports Centre, 3500 Zuschauer) gesetzt, Slowenien startet in Gruppe C in Zagreb (Arena Zagreb, 18.600 Zuschauer), und Ungarn steht als erstes Team für Gruppe D in der Arena Varazdin mit 5400 Zuschauern fest.

Spielorte der Hauptrunde sind Varazdin und Zagreb. Halbfinale und Medaillenspiele finden in Zagreb statt. 

Kroatien war bereits 2000 mit den Spielorten Zagreb und Rijeka Schauplatz einer Männer-Europameisterschaft. 2009 wurde dort die Männer-WM ausgetragen, damals spielte die deutsche Nationalmannschaft in Varazdin, Zadar und Zagreb und beendete das Turnier auf Platz 5.

Die Europameisterschaft beginnt am Freitag, 12. Januar, und endet am Sonntag, 28. Januar.

 

Das Teilnehmerfeld der EHF EURO 2018 auf einen Blick:

Topf 1: Deutschland, Spanien, Kroatien (Gruppe A in Split), Frankreich
Topf 2: Dänemark, Weißrussland, Schweden, Mazedonien
Topf 3: Norwegen (Gruppe B in Porec), Serbien, Montenegro, Tschechien
Topf 4: Ungarn (Gruppe D in Varazdin, Slowenien (Gruppe C in Zagreb), Österreich, Island

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball