26.06.2017 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Nord · Von: pm verein

Handball Sport Verein Hamburg mit starkem Gegner im DHB-Pokal

In der Kölner Geschäftsstelle der Handball Bundesliga GmbH wurde die 1. Runde des DHB-Pokals ausgelost, die am 19. und 20. August 2017 ausgespielt wird. Der Handball Sport Verein Hamburg trifft demnach auf starke Gegner, wie den SC DHfK Leipzig, den ASV Hamm-Westfalen, und den VfL Eintracht Hagen. Verantwortlich für die Zusammensetzung der Begegnungen war Degenfechterin und EM-Silbermedaillengewinnerin Alexandra N`Dolo, die die Ziehung am Vormittag vornahm.

„Wir sind das erste Mal beim DHB-Pokal dabei und freuen uns riesig auf diese neue Herausforderung. Mit dem ASV Hamm-Westfalen haben wir natürlich einen starken Gegner vor der Nase, aber diese Challenge nehmen wir gerne an. Wir freuen uns auf das Spiel und diese besondere neue Situation“, sagt Marc Evermann, Präsident des Handball Sport Verein Hamburg.

Auf Grund von Sanierungsmaßnahmen in der Sporthalle Hamburg kommt die Austragung des Final 4-Turniers in Hamburg nicht in Frage. Der Handball Sport Verein Hamburg muss somit auf sein Recht der Ausrichtung als klassentiefster Verein verzichten.

Der Modus der Pokalauslosung sah wie folgt aus:

Die erste Runde besteht aus 64 Teams, die in 16 Turnieren an 16 unterschiedlichen Standorten aufeinandertreffen und im Final 4-Modus den jeweiligen Sieger ausspielen. Diese qualifizieren sich automatisch für das Achtelfinale. Die Zusammensetzung der Begegnungen ergab sich aus vier unterschiedlichen Lostöpfen, in denen jeweils 16 Klubs enthalten waren.

Anzeige
goldgas
Hanniball