Foto: Sascha Klahn

14.07.2017 · Slider, Home, Jugend · Von: tok

Jetzt für AOK-Handball-Grundschulaktionstage bewerben

Der Deutsche Handballbund und sein Gesundheitspartner AOK bewegen auch 2017 wieder deutschlandweit Kinder. Im vergangenen Jahr nahmen bereits 100.000 Schülerinnen und Schüler an den AOK-Handball-Grundschulaktionstagen in den 22 Landesverbänden teil. Für die nach den Sommerferien beginnenden Veranstaltungen gibt es nun unter grundschulaktionstag.info eine einheitliche Plattform, über die sich interessierte Schulen anmelden können.

„Diese Website ist der nächste Entwicklungsschritt für die AOK-Handball-Grundschulaktionstage. Das Event soll Kinder begeistern und Schulen motivieren, Handball anzubieten. Dazu bringt dieses Projekt auch Schulen und Vereine zusammen“, sagt Tim Nimmesgern, für Schulkooperationen, Schulsport und Kinderhandball zuständiger Referent des Deutschen Handballbundes.

Mit grundschulaktionstag.info gibt es nun eine in der Struktur einheitliche, aber jeweils für alle Landesverbände individuelle bestückte Plattform. Wesentliche Elemente des professionalisierten Auftrittes sind die vereinfachte Anmeldung sowie für interessierte Schulen und Vereine eine umfangreiche Informationssammlung.

„Alle an den AOK-Handball-Grundschulaktionstagen beteiligten Personen und Institutionen sollen so voneinander profitieren, da beispielsweise viele Konzeptbestandteile und Unterlagen übernommen werden können“, sagt Nimmesgern und formuliert das langfristige Ziel der AOK-Handball-Grundschulaktionstage: „Wir wollen mit diesem Programm eine stetig wachsende Gruppe erreichen, die Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen initiieren, ausbauen und letztlich gemeinsam die Marke AOK-Handball-Grundschulaktionstag stärken. Dabei ist der AOK-Handball Grundschulaktionstag die erste Initiative zu langfristigen und nachhaltigen Kooperationen, die weitere Schritte zwischen Schule und Verein in der Zukunft vorbereiten.“

Anzeige
goldgas
Hanniball