16.07.2017 · Home, Nationalteams, Jugend männlich Nationalteam · Von: SI

DHB-Jugend nimmt am European Youth Olympic Festival teil

Nur eine Woche nach dem gemeinsamen Lehrgang mit der französischen Auswahl im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks steht für die Mannschaft von Trainer-Duo Carsten Klavehn, DHB -Trainer männlich, und Martin Ostermann, DHB-Jugend-Co-Trainer männlich, mit dem European Youth Olympic Festival (EYOF) die nächste spannende Aufgabe an.

Als Teil des "Team Deutschland", das insgesamt 96 Athleten aus zehn verschiedenen Sportarten umfasst, wird die DHB-Auswahl beim EYOF in Györ/Ungarn vom 23. bis zum 29. Juli teilnehmen. Die Mannschaft trifft sich bereits am Freitag, 21. Juli, und tritt die Reise nach Györ gemeinsam an. 

Am Montag, 24. Juli, wird die deutsche Jugend-Nationalmannschaft ihr erstes Spiel gegen Gastgeber Ungarn bestreiten. Es folgen daraufhin die Begegnungen mit Dänemark und Kroatien. "Wir sind schon sehr gespannt auf Montag, wenn wir selber spielen, aber auch unsere Gegner sehen werden. Wir bekommen dann einen guten Eindruck davon, wie wir uns und die anderen Mannschaften einordnen können",  sagt Klavehn mit Blick auf die kommenden Spiele.

In der zweiten Vorrunde treffen die Nationen aus Frankreich, Spanien, Slowenien und Island aufeinander. 

Die deutschen Vorrundenspiele des EYOF im Überblick:

Montag, 24. Juli (16.10 Uhr): Deutschland - Ungarn

Dienstag, 25. Juli (16.10 Uhr): Dänemark - Deutschland

Mittwoch, 26. Juli (16.10 Uhr): Kroatien - Deutschland

Die Platzierungsspiele finden am Freitag, 28. Juli und Samstag, 29. Juli statt. 

Der komplette Spielplan des EYOF steht hier zum Download bereit.

 

Der Kader der männlichen Jugend-Nationalmannschaft der Jahrgänge 2000/2001:

Aaron Krai (Füchse Berlin), Moritz Horn (TUSEM Essen), Juri Knorr (HSG Ostsee), Lukas Diedrich (SC Magdeburg), Merlin Fuß (TV Hüttenberg), Ian Weber (HSG Dutenhof/Münchholzhausen), Niklas Trumpf (Füchse Berlin), Robin Danneberg (SC Magdeburg), Veit Mävers (TSV Burgdorf), Johannes Jepsen (SG Flensburg-Handewitt), Lars Meereis (THW Kiel), Alexander Reimann (SC Magdeburg), Jaris Tobeler (SG Flensburg-Handewitt), Tolga Durmaz (Füchse Berlin), Loris Kotte (Füchse Berlin)

Aktualisiert am: 19.07.2017

Anzeige
goldgas
Hanniball