Die weibliche Jugend-Nationalmannschaft beim Girls-Cup in Saarbrücken. - Foto: DHB

03.08.2017 · Home, Nationalteams, Jugend weiblich Nationalteam · Von: LH

U17-EM: Kader für U17-Europameisterschaft steht fest

Nachdem die weibliche Jugend-Nationalmannschaft der Jahrgänge 2000/2001 am Sonntag den dritten Platz beim internationalen Girls-Cup in Saarbrücken belegte, befindet sich die Mannschaft nun bereits wieder in den Vorbereitungen auf die U17-Europameisterschaft in der Slowakei (10. bis 20. August).

Im Leistungszentrum Kienbaum bestreitet die DHB-Auswahl derzeit ein einwöchiges Trainingslager und tritt im direkten Anschluss daran die Reise in die Slowakei an. Der Fokus der kommenden Trainingseinheiten liegt neben der athletischen Vorbereitung noch einmal auf einer kompakten Abwehr, einem guten Zusammenspiel und einer optimalen Vorbereitung auf die Gegner.

Der Kader für das anstehende Großereignis steht bereits fest. Chef-Bundestrainer Nachwuchs weiblich Maik Nowak und Zuzana Porvaznikova, DHB-Jugend Co-Trainerin, reisen mit insgesamt 16 Spielerinnen zur Endrunde. Verletzungsbedingt muss das Trainerteam auf Lucie Kretzschmar verzichten.

"Wir haben einen Kader zusammengestellt, bei dem es sich jede einzelne Spielerin hart erarbeitet hat, dabei sein zu dürfen. Für die jungen Damen ist es eine große Herausforderung unseren Ansprüchen gerecht zu werden. Sie haben viel Potential und sind auf dem richtigen Weg. Es ist bereits jetzt für jede Einzelne ein Erfolg bei der EM zu spielen", so Nowak.

Bei der Europameisterschaft misst sich die DHB-Auswahl in Gruppe A mit Russland, den Niederlanden und Österreich. 

"Es ist mittlerweile schon fast Tradition, das Eröffnungsspiel gegen Russland zu spielen, die als klare Favoriten gelten. Daher haben wir bereits zu Beginn eine tolle, riesige Aufgabe vor uns. Bei der EM gibt es insgesamt keine schwachen Gegner, sodass man auch die Spiele gegen Österreich und die Niederlande absolut ernst nehmen muss und vor allem die Ergebnisse der letzten Aufeinandertreffen nicht überbewerten darf", sagt Nowak.

Das erste Spiel findet am 10. August, 13.30 Uhr, gegen Russland statt. Bereits einen Tag später muss die Mannschaft um 15.30 Uhr gegen die Niederlande antreten. Am 13. August um 15.30 Uhr heißt der Gegner dann Österreich. Alle Spiele finden in der City Hall in Michalovce statt.

Nur die ersten beiden Mannschaften aus der jeweiligen Gruppe ziehen anschließend in die Hauptrunde ein. Dort könnten auf die DHB-Auswahl bereits die nächsten harten Aufgaben warten: Mögliche Gegner wären dann nämlich der Dauerfinalist der letzten Jahre aus Dänemark oder der EYOF-Gewinner der letzten Woche, Ungarn. Das Finale findet am 20. August um 17 Uhr statt.

Kader für die U17-Europameisterschaft in der Slowakei:

Deutschland: Charley Zenner (BSV Sachsen Zwickau), Laura Waldenmaier (TPSG FA! Göppingen), Lena Hausherr (BVB 09 Dortmund), Selina Margull (HSG Freiburg), Paulina Golla (FSG Mainz 05/Budenheim), Mariel Wulf (BVB 09 Dortmund), Aimée von Pereira (Buxtehuder SV), Malina Marie Michalczik (BVB 09 Dortmund), Dana Bleckmann (BVB 09 Dortmund), Lea Neubrander (SG H2KU Herrenberg), Jana Scheib (SG BBM Bietigheim), Leonie Kockel (BVB 09 Dortmund), Julia Weise (HC Leipzig), Pauline Uhlmann (HC Leipzig), Carlotta Fege (BVB 09 Dortmund), Maxi Mühlner (HC Leipzig)

Reserve: Lucie Kretzschmar (HC Leipzig), Leonie Patorra (SG BBM Bietigheim), Emely Theilig (HC Leipzig), Ronja Nühse (Frankfurter HC), Mareike Thomaier (TSV Bayer 04 Leverkusen), Samira Krakat (Spreefüchse Berlin), Lisa Kunert (TV Aldekerk), Patricia Lazarevic (HSG Blomberg-Lippe), Ann Kynast (SG BBM Bietigheim)

Der Spielplan der Vorrunde bei der U17-Europameisterschaft in der Slowakei:

10. August, 13.30 Uhr: Russland - Deutschland

11. August, 15.30 Uhr: Deutschland - Niederlande 

13. August, 15.30 Uhr: Deutschland - Österreich

Anzeige
goldgas
Hanniball