Starker Rückhalt der deutschen U19: Till Klimpke. Foto: Björn Pazen

08.08.2017 · Slider, Home, Nationalteams · Von: BP

Start in die WM geglückt: U19 mit klarem Erfolg gegen Chile

Die 40-Tore-Marke blieb der deutschen U19 zwar knapp verwehrt, aber dennoch feierte die Mannschaft von Jochen Beppler und Axel Kromer einen erfolgreichen Start in die Weltmeisterschaft in Georgien. In Tiflis gewann die DHB-Auswahl am Dienstag ihr erstes WM-Spiel überhaupt dank einer tollen zweiten Hälfte klar und souverän mit 39:22 (17:12) gegen Chile.

„Das war ein guter Start ins Turnier, auch wenn wir in den ersten zehn Minuten einige Anlaufschwierigkeiten hatten. Danach haben wir gesteigert und speziell in der Defensive viel effizienter gespielt“, lautet Bepplers Bilanz.

Die Partie im Olympia-Palast war bereits das dritte Aufeinandertreffen in der dritten Alterskategorie zwischen Mannschaften aus Deutschland und Chile in diesem Jahr: Bei der Männer-WM in Frankreich hatten die "Bad Boys" im Januar 35:14 gewonnen, die U21 feierte vor wenigen Wochen bei der WM in Algerien einen 51:25-Rekordsieg. Und nun hat auch die U19 ihre Partie gegen die Südamerikaner klar dominiert.

Nur zu Beginn war bei der deutschen Mannschaft in Tiflis gegen den Dritten der Panamerika-Meisterschaft noch etwas Sand im Getriebe. Bis zum 7:7 lag der EM-Dritte des Vorjahres hinten, trotz eines zwischenzeitlichen Dreifachschlags von Dimitri Ignatow per Gegenstoß. Aber danach lief der Motor rund, die Paraden von Torwart Till Klimpke gaben den Deutschen Sicherheit - und über 13:8 setzte sich das Team zum Pausenstand von 17:12 ab.

Nach dem Seitenwechsel lief es dann wie geschmiert, nach sechs Minuten war der Abstand auf die nun chancenlosen Chilenen zweistellig (23:13), zehn Minuten vor dem Ende waren es beim 31:16 erstmals 15 Tore - so dass die DHB-Jugend Kraft sparen konnten für die morgige Partie gegen Algerien (18 Uhr deutscher Zeit, Livestream auf dhb.de/live). „Unsere Hauptaufgabe wird sein, uns schnell auf die afrikanische Spielweise einzustellen und unser Spiel anzupassen“, blickt Beppler voraus.

Als bester deutscher Spieler wurde Eloy Morante Maldonado (TSV Bayer Dormagen) von der IHF ausgezeichnet, der mit sieben Treffern auch bester Werfer war. Im ersten Spiel der deutschen Gruppe B hatte Island glücklich mit 26:24 (14:12) gegen Japan gewonnen. Die Japaner sind am Freitag dritter deutscher Gegner.

 

Statistik Deutschland - Chile in Tiflis 39:22 (17:12)

Deutschland: Till Klimpke (HSG Wetzlar), Leon Mehler (HC Empor Rostock); Marc-Robin Eisel (SV 64 Zweibrücken/5), Dimitri Ignatow (Eintracht Hildesheim/5), Fin Backs (Eintracht Hildesheim/2), Tim Matthes (Füchse Berlin/3), Max Staar (TSV GWD Minden/2), Lukas Stutzke (TSV Bayer Dormagen/6), Frederik Simak (Füchse Berlin), Justin Kurch (SC Magdeburg), Eloy Morante Maldonado (TSV Bayer Dormagen/7/1), Jannek Klein (SG Flensburg-Handewitt/3), Niklas Diebel (TSV Burgdorf), Joshua Thiele (TSV Burgdorf/3), Oliver Seidler (SC DHfK Leipzig/LVB Leipzig/2), Gregor Remke (EHV Aue/1)
Bester Torschütze Chile: Reinaldo Gomez (7)
Schiedsrichter: Alzayyat/Eial Awad (Jordanien)

 

Die weiteren deutschen Vorrundenspielplan in Gruppe B in Tiflis (alle Anwurfzeiten deutsche Zeit, Livestreams unter www.dhb.de/live):

9. August, 18 Uhr: Algerien - Deutschland

11. August, 8 Uhr: Deutschland - Japan

12. August, 16 Uhr: Georgien - Deutschland

14. August, 10 Uhr: Deutschland - Island

Anzeige
goldgas
Hanniball