10.08.2017 · Home, Nationalteams, Männer Nationalteam · Von: BP

Männer-WM 2019: Turniergastgeber der Vorqualifikationen ausgelost

23 Mannschaften aus ganz Europa kämpfen um sechs Startplätze für die Play-Offs der Männer-WM 2019 in Deutschland und Dänemark. In drei dieser sechs Gruppen fällt die Entscheidung über den Sieger in Turnierform. Während sich die Teilnehmer aus Gruppe 3 (Rumänien, Ukraine, Italien und die Färöer Inseln) bereits auf Italien als Turniergastgeber geeinigt hatten, wurden die potenziellen Gastgeber der Gruppen 2 und 4 nun am EHF-Sitz in Wien ausgelost.

In Gruppe 2 mit Litauen, Lettland, Israel und Georgien haben die Georgier (derzeit Gastgeber der U19-WM männlich) das erste Recht, das Turnier zu organisieren, in Gruppe 4 mit Portugal, Polen, Zypern und dem Kosovo sind es die Kosovaren. Diese Turniere werden vom 12. bis 14. Januar 2018 - also parallel zum Start der Männer-Europameisterschaft in Kroatien - ausgespielt.

In den übrigen drei Gruppen 1, 5 und 6 wird der Sieger in Hin- und Rückspielen zwischen Oktober 2017 und Januar 2018 ermittelt.

Gruppe 1: Russland, Finnland, Slowakei, Luxemburg

Gruppe 5: Niederlande, Belgien, Griechenland, Türkei

Gruppe 6: Bosnien-Herzegowina, Schweiz, Estland

Direkt qualifiziert für die WM 2019 ist neben den Gastgebern Deutschland und Dänemark bislang nur Titelverteidiger Frankreich. Ein Ticket für die WM sichert sich zudem der Europameister von Zagreb, beziehungsweise das bestplatzierte Team außer den drei direkt qualifizierten Mannschaften. Die übrigen neun der 13 europäischen Teilnehmer werden in Play-offs Mitte Juni 2018 ausgespielt. Neben den sechs Gruppensiegern aus der Vorqualifikation stehen sich dort jene EM-Teilnehmer gegenüber, die sich nicht direkt qualifiziert haben. Die Play-offs werden am 28. Januar, dem Finaltag der EURO 2018 in Zagreb ausgelost.

Anzeige
goldgas
Hanniball