Die deutsche Mannschaft jubelt in Tiflis über den Achtelfinaleinzug. Foto: IHF/Stephane Pillaud

12.08.2017 · Slider, Home, Nationalteams · Von: BP

U19-WM: Achtelfinaleinzug nach Sieg über Georgien frühzeitig perfekt

Die deutsche Mannschaft hat bei der U19-Weltmeisterschaft in Georgien vorzeitig das Achtelfinal-Ticket gebucht. Durch das 41:25 (21:8) gegen den WM-Gastgeber am Samstagabend - den vierten Sieg im vierten Spiel - steht zudem fest, dass das Team von Jochen Beppler und Axel Kromer die Vorrundengruppe B entweder als Erster oder Zweiter abschließen wird. Diese finale Entscheidung fällt im letzten Gruppenspiel am Montag (10 Uhr deutscher Zeit, Livestream auf dhb.de/live) gegen Island. Die Skandinavier sind wie die DHB-Auswahl nach vier Spieltagen noch verlustpunktfrei.

Wie bei den bisherigen Erfolgen gegen Chile (39:22) Algerien (37:19) und Japan (34:18) stand die deutsche Abwehr auch gegen den Gastgeber sicher - erstmals gelangen nun zudem mehr als 40 Treffer  Bester DHB-Werfer war Max Staar (GWD Minden) mit acht Toren. Er wurde von der IHF auch als bester deutscher Spieler ausgezeichnet.

Georgien, das mit weiterhin zwei Punkten noch ums Weiterkommen bangen muss, hatte von Beginn an nur wenige Chancen gegen die stabile DHB-Defensive. Bis zum 6:9 hielt der WM-Gastgeber ansatzweise mit, dann setzte sich Deutschland binnen acht Minuten auf 16:6 ab und hatte die Partie bereits entscheiden. „Wir haben zehn Minuten gebraucht, um die Abwehr richtig zu stellen, danach lief es perfekt“, sagte Beppler, der gegen Georgien auf den angeschlagenen Frederik Simak (Füchse Berlin) verzichten musste.

Auch nach dem Seitenwechsel war der Abstand konstant zweistellig, gegen Ende sogar permanent über 15 Treffer. Nach dem 33:22 legte die DHB-Auswahl eine weitere 5:0-Serie hin. „Zuvor waren wir manchmal zu verspielt, haben dann aber die richtige Einstellung gezeigt“, sagte Beppler.

Statistik Deutschland - Georgien in Tiflis 41:25 (21:8)
Deutschland: Till Klimpke (HSG Wetzlar), Leon Mehler (HC Empor Rostock); Marc-Robin Eisel (SV 64 Zweibrücken/2), Dimitri Ignatow (Eintracht Hildesheim/3/1), Fin Backs (Eintracht Hildesheim), Tim Matthes (Füchse Berlin/5), Max Staar (TSV GWD Minden/8/4), Lukas Stutzke (TSV Bayer Dormagen/3), Frederik Simak (Füchse Berlin), Justin Kurch (SC Magdeburg/1), Eloy Morante Maldonado (TSV Bayer Dormagen/5), Jannek Klein (SG Flensburg-Handewitt/3), Niklas Diebel (TSV Burgdorf/4), Joshua Thiele (TSV Burgdorf/2), Oliver Seidler (SC DHfK Leipzig/LVB Leipzig/1), Gregor Remke (EHV Aue/4)
Bester Torschützen Georgien: Rustamov/Bulbulashvile (je 6)
Schiedsrichter: Diop/Faye (Senegal)

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball