12.09.2017 · Home, Trainer · Von: NK

Lehrerfortbildung „Handball at school“ am WM-Standort Oldenburg

Der Handball-Verband Niedersachsen bietet in Kooperation mit dem Deutschen Handballbund in der kommenden Woche (18. bis 20. September) eine dreitägige Lehrerfortbildung im WM-Vorrundenspielort Oldenburg an. Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte, Referendare aus Studienseminaren, Sportstudenten und Vereinstrainer, die insbesondere über Kooperationsvereinbarungen mit Schulen interessiert sind.

Geleitet wird der Workshop von Klaus Feldmann und Gerd Köhler. Die Thematik „Handball in der Schule“ ist primär auf die Jahrgangsstufen drei bis sechs ausgerichtet und wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Nach Abschluss der Veranstaltung erhalten alle Teilnehmer kostenfreies Informations- und Ballmaterial für ihre Schule.

Die Fortbildung in Oldenburg wird vom 18. bis 20. September täglich von 9 bis 16 Uhr an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Ammerländer Heerstr. 114, 26129 Oldenburg, statt. Die Teilnahme an der dreitägigen Fortbildung ist kostenlos, lediglich eine Tagespauschale von 15 Euro für die Verpflegung muss beim Veranstalter entrichtet werden. Übernachtungsmöglichkeiten sind nicht vorgesehen. Anmeldungen erfolgen über den Handball-Verband Niedersachsen e.V., Katja Klein, E-Mail katja.klein@hvn-online.com. Das Anmeldeformular steht als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.

Die an den weiteren Standorten der diesjährigen IHF Handball-Weltmeisterschaft der Frauen geplanten Lehrerfortbildungen in Trier, Leipzig und Bietigheim/Ludwigsburg finden nicht statt.

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball