Das Team des SV Allensbach. - Foto: Thomas Scherer

16.09.2017 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel Süd · Von: pm verein

SV Allensbach startet gegen letztjährigen Zweitligisten

Endlich geht es für die Frauen 1 des SV Allensbach wieder los: Nach einer langen und nicht immer ganz einfachen Vorbereitung ist mit dem TSV Haunstetten am Samstag ab 20 Uhr der Absteiger aus der 2. Bundesliga in der Riesenberghalle zu Gast. Für die Hühner also gleich ein echter Prüfstein in der ersten Partie, konnten die Augsburgerinnen doch einige ihrer Stammspielerinnen halten und die Mannschaft mit jungen Kräften ergänzen. Somit dürfte der TSV in dieser Saison sicherlich zu den Aufstiegsfavoriten zählen, aber auch der SVA braucht sich als Spitzenteam der 3. Liga Süd in den letzten Jahren nicht zu verstecken.

Doch wie werden sich die Mädels vom Bodensee im ersten Pflichtspiel der Saison präsentieren? Die Vorbereitung war sicher nicht ganz einfach. Zu Beginn waren die Verletzungssorgen gross (Anna Mayer, Lucy Dzialoszynski, Steph Lukau, Julia Ammann) und die Verantwortlichen reaktivierten Steffi Hotz und Steffi Neumann. Dann die schwankenden Resultate: Nach dem doch eher enttäuschenden Abschneiden beim heimischen Skoda Cup, folgten deutliche Siege gegen Kreuzlingen (höchste Liga Schweiz) und die Waiblingen Tigers (2. Bundesliga). Aber auch klare Niederlagen gegen Brühl und Nottwil (beide höchste Liga Schweiz) musste die Mannschaft verarbeiten. Dazu kam Anfang September dann noch die Trennung von Trainer Claus Ammann.

Der Blick muss nun nach vorne gehen. Steph Lukau ist schon wieder zur Mannschaft gestossen und mit Leonie Scholl, Zoe Ludwig und Hannah Person haben die drei Neuzugänge bereits gezeigt, dass sie die Qualität des Kaders erhöhen. Dazu kommt seit kurzem auch noch Franziska Höppe, die für zusätzliche Gefahr aus dem Rückraum sorgen wird. Und auf der Bank nehmen mit Oli Lebherz (Teamchef) und Sandra Reichmann ehemals Rebholz (Trainerin) zwei alte Bekannte Platz.

Im Rahmenprogramm begrüsst der SVA heute wie immer Einlaufkinder von Schulen und Vereinen der Region Hegau-Bodensee, den Radsportverein Güttingen, die ihr Können bereits in der vergangenen Saison unter Beweiss gestellt haben, und die Skull Bogensportler aus Überlingen.

Zum Liveticker

Anzeige
goldgas
Hanniball