JSG-Trainer Tobias Hotz schin in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. - Foto: Bendig

10.10.2017 · JBLH männlich, Jugend-Bundesliga · Von: pm verein

JSG Balingen-Weilstetten gewinnt auswärts gegen die SG BBM Bietigheim mit 35:32 (14:16).

Durch den Sieg behauptet sich die JSG Balingen/Weilstetten jetzt mit 8:2 Punkten in der Spitzengruppe punktgleich mit den Rhein-Neckar Löwen, die überraschend beim TSV Wolfschlugen mit 32:30 verlor, dem TV Bittenfeld und der SG Pforzheim/Eutingen.

Die Bietigheimer gingen schnell mit 2:0 in Führung, doch die JSG hielt dagegen und führte durch Tore von Felix Narr, einem Doppelschlag von Moritz Strohsack und Tobias Heinzelmann mit 4:6 in der 11.Spielminute. Dezimiert durch zwei 2-Minutenstrafen fast hintereinander für die JSG kamen die Bietigheimer wieder auf und mit 4 Toren in Folge gingen sie wiederum mit 9:6 in Führung. Dieser 3-Tore Rückstand hielt bis 21. Minute (12:9) ehe man durch Felix Narr mit 2 verwandelten Strafwürfen und wiederum mit einem Doppelpack von Moritz Strohsack zu Bietigheim aufschloss bzw. ausglich. Die SG BBM Bietigheim legte bis Ende der 1.Halbzeit nochmals vor und ging mit einer 16:14 Führung in die Pause.

Trainer Tobias Hotz musste in der Kabine wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn die Eyachtäler egalisierten den Rückstand innerhalb von 5 Minuten durch Tore von Valentin Mosdzien, Moritz Strohsack und Tobias Heinzelmann zum 17:17 Gleichstand. Leider verletzte sich Nick Ruminsky in dieser Phase schwer und konnte den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden. So musste Trainer Tobias Hotz handeln und setzte Kreisläufer Tobias Heinzelmann zeitweise im Rückraum ein, der dann als zweiter Kreisläufer neben Silas Wagner auflöste. Diese Maßnahme bewirkte, dass man erstmals in diesem Match in der 40. Minute mit zwei Toren in Führung ging. Durch eine doppelte Zeitstrafe gegen die JSG kamen die Bietigheimer durch 2 schnelle Tore zum Ausgleich, der bis zum 22:22 Bestand hatte. Nun folgte die stärkste Phase der JSG und durch Tore von Silas Wagner vom Kreis und Moritz Schmidberger vom rechten Rückraum erspielte man sich wieder eine Führung (24:22). Diese sollte bis 5 Minuten vor Schluss halten, wobei sich immer wieder die rechte Angriffsseite durch die Treffer von Moritz Schmidberger sowie dem an diesem Tage mit 11 Toren treffsichersten Schützen Moritz Strohsack durchsetzen konnte. Gefährlich wurde es nur noch einmal durch einen verworfenen Strafwurf von Dennis Fuoß, da die SG BBM Bietigheim wieder auf ein Tor an die JSG heran kam. Doch Dennis machte es eine Minute später aus dem Feld heraus besser und stellte den alten Vorsprung wieder her. Die letzten Minuten des Spiels waren dann Max Oehler und wiederum Moritz Strohsack mit einem Doppelschlag zum letztendlich verdienten 35:32 Sieg für die „Jung-Gallier“ erfolgreich.

Nun kommt es am nächsten Sonntag 15.10.2017 um 16:00 Uhr in der Sparkassenarena in Balingen zum Spitzenspiel gegen den TV Bittenfeld, der Juniorenmannschaft des Bundesligisten TVB 1898 Stuttgart. Die Bittenfelder sind nach wie vor punktgleich mit den „Jung-Galliern“ und bei einem Sieg könnte man entspannter eine Woche später zum Derby gegen die JSG Echatz-Erms nach Neuhausen fahren.

JSG Balingen-Weilstetten: TW Erik Seeger, TW Moritz Ruof; Moritz Strosack (11), Florian Pawelka, Felix Narr (5/3), Dennis Fuoß (2), Nick Bischoff (2), Nick Ruminsky, Moritz Schmidberger (6), Silas Wagner (2), Valentin Mosdzien (1), Max Oehler (2), Tobias Heinzelmann (4)

Anzeige
goldgas
Hanniball