Jonas Dammbach von den MSG Falken. - Foto: Pfliegensdörfer.

10.10.2017 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

Starkes Spiel der MSG Falken gegen Baunatal bringt einen 28:21-Erfolg

Die MSG Falken Groß-Bieberau finden so langsam den Anschluss an das Mittelfeld in der 3. Handballliga Ost. Nach einer ordentlichen Leistung kamen sie letztlich zu einem verdienten 28:21- Erfolg über den Tabellensiebten GSV Baunatal. Im Heimspiel am ungewohnten Freitagabend gegen den Tabellensiebten aus Baunatal wollten die MSG Falken an den Erfolg im Derby gegen Gelnhausen anknüpfen. Dazu, das war den Bieberauern von Beginn an klar, musste eine starke Leistung her. Baunatal kam seit drei Spieltagen ungeschlagen und favorisiert in den Odenwald und wollte die Serie Bestand haben lassen. Somit war eine spannende Partie zu erwarten, die vor etwa 400 Zuschauern stattfand.

Zunächst fanden die Spieler von Thorsten Schmid vor allem in der Abwehr schnell Zugriff, führten mit 7:3. Doch danach vertändelten sie etwas das Spiel und Baunatal kam heran, führte plötzlich mit 9:8 Toren. Schmid nahm eine Auszeit die sich positiv auswirkte. Zur Halbzeit führten die Falken mit 12:10-Toren. Nach der Halbzeit entwickelte sich zunächst ein nervöses Spiel, doch legten die MSG Falken vor, führten mit 20:15. Danach war das Spiel gelaufen und der Sieg nicht mehr in Gefahr. Bei den MSG Falken traf Robin Büttner mit acht Treffern am besten, und vor allem zeichnete sich im Tor Keeper Martin Juzbasic aus.

MSG Falken: Juzbasic, Khan, Büttner 8/1, Buschmann 5, Rivic, Lebherz, Weber 3, von Stein 2, Semmelroth 5, Batinovic 5, Dambach , F. Bauer; Trainer: Thorsten Schmid.

GSV Baunatal: Paar, Fuchs, Weiß 3, Rehberg 3, Rulff 1, Plümacher 1, Vogel 5/2, Willrich, Geßner 5, Gabriel 3/1; Trainer: Mirko Jaissle.

Siebenmeter: 1/1 - 4/2.

Zeitstrafen: 3 – 2.

Schiedsrichter: Stefan Walter und Florian Weinig.

Zuschauer: 400.

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball