13.11.2017 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

26:31 - Korschenbroich unterliegt auch bei der HSG Handball Lemgo II

Auch bei der HSG Handball Lemgo II war für den TV Korschenbroich nichts zu holen. Nach sechzig Minuten unterlag die Mannschaft von Ronny Rogawska den Ostwestfalen mit 26:31 (14:16). Es war bereits die neunte Niederlage in Folge. Am kommenden Samstag, 18. November, empfängt der TV Korschenbroich Tabellenführer TuS Ferndorf. Die Partie wird um 19.30 Uhr in der Waldsporthalle angepfiffen.

Beim Spielstand von 23:25 (45. Minute) hatte der TV Korschenbroich die Chance, die Partie zu drehen und die Wende herbeizuführen. Doch das Team von Ronny Rogawska konnte die fünf Ballgewinne nicht nutzen, ließ beste Chancen aus und verlor den Ball. So sahen die 110 Zuschauer in der Sporthalle der Gesamtschule Lemgo mehr als sechseinhalb Minuten keinen Treffer. Die Tore von Matthias Struck und Moritz Jebram in der 51. und 52. Minute brachten die Entscheidung, die HSG Handball Lemgo II führte mit 27:23. Nach sechzig Minuten stand eine 26:31-Niederlage für den TV Korschenbroich fest – es war die neunte Pleite in Folge.

Zuvor hatten die Zuschauer eine attraktive und vor allem ausgeglichene Partie gesehen. Vor allem im ersten Durchgang boten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, in der die Führung hin und her wechselte. Erst zum Ende der ersten Halbzeit setzte sich die Mannschaft von Spielertrainer Matthias Struck mit einer 16:14-Führung ab.

Erfolgreichste Torschützen bei den Gästen waren Julian Mumme (8 Tore) und Philip Schneider (6 Tore), bei der HSG Handball Lemgo II waren es Lukas Zerbe (9/2 Tore) und Spielertrainer Matthias Struck (7 Tore).

Mit 3:21 Punkten belegt der TV Korschenbroich auch weiterhin den 15. und somit vorletzten Tabellenplatz, weist nach zwölf Spielen bereits fünf Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den derzeit der TuS Volmetal innehat, auf. In diesem Jahr bestreitet die Mannschaft von Ronny Rogawska nur noch drei Spiele: Am kommenden Samstag (19.30 Uhr, Waldsporthalle) empfängt man den verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Ferndorf. Am 25. November (19 Uhr, Friedrich-Ebert-Halle) ist man zu Gast bei der Ahlener SG. Am 09. Dezember (19.30 Uhr, Waldsporthalle) schließt man das Punktspieljahr 2017 mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger HSG Bergische Panther ab.

Statistik:

HSG Handball Lemgo II: Mark van den Beucken, Benjamin Tyrone – Marvin Anzer, Dennis Krüger, Jakob Pritschert, Tell Brüggemeier, Alexander David, Philipp Harnacke (6), Lukas Zerbe (9/2), Alexander Engelhardt (4), Matthias Struck (7), Julius Rose, Moritz Jebram (1), Jan Lemke (4).

TV Korschenbroich: Max Jäger, Felix Krüger – Mathis Pötzsch, Gertjan Bongaerts (3), Simon Bock (2), Tim Dicks, Aaron Jennes (2), Luca Bohrmann, Julian Mumme (8), Steffen Brinkhues, Nicolai Zidorn (3/2), Bruno Zavada, Philip Schneider (6), Erik Hampel (2).

Schiedsrichter: Tobias Marx & Falko Pühler.

Zeitstrafen: HSG: 6 (3x 2 Minuten) – TVK: 2 (1x 2 Minuten).

Siebenmeter: HSG: 5/2 – TVK: 3/2.

Spielfilm: 1:0 (1.), 4:2 (5.), 7:6 (10.), 8:8 (15.), 10:11 (20.), 13:12 (25.), 16:14 (Halbzeit) – 17:14 (32.), 18:17 (35.), 22:21 (40.), 25:23 (45.), 26:23 (51.), 28:24 (55.), 31:26 (Endstand).

Zuschauer: 110.

Anzeige
goldgas
DHB Adventskalender
Hanniball