09.01.2018 · Landesverbände, Badischer HV ·

Baden: Ettlingen-Bruchhausen sieht Finale um den BHV-Pokal der Männer

Heute, am Dienstag, 9. Mai, wird um 20 Uhr in der Franz Kühn Halle in Ettlingen-Bruchhausen das Finale des Pokal-Wettbewerbs 2017/2018 des Badischen Handball-Verbandes angepfiffen. Direkt nach der Winterpause tritt dabei als Gastgeber die HSG Ettlingen/Bruchhausen, aktuell Drittplatzierte in der Verbandsliga der Männer, gegen die Verbandsliga-Spitzenreiterin TSG Germania Dossenheim an. Das erste Aufeinandertreffen in der Verbandsliga am 26. November hatte die TSG mit 25:19 für sich entschieden.

Die HSG Ettlingen/Bruchhausen hat im Viertelfinale auswärts den TSV Knittlingen (Bezirksliga Bruchsal/Pforzheim) mit 25:32 bezwungen und hat im Halbfinale den Vorjahres-BHV-Pokalsieger TV Hardheim (Badenliga) mit 30:24 in die Schranken gewiesen.

Auf dem Weg ins Finale hat die TSG Germania Dossenheim im Viertelfinale die HSG Mann-heim (Landesliga Nord) auswärts mit 21:34 geschlagen und im Halbfinale die SG Pforz-heim/Eutingen (Baden-Württemberg Oberliga), die aber nicht mit ihrer ersten Mannschaft angereist war, zu Hause mit 32:19 besiegt.

Der Sieger des BHV-Pokals qualifiziert sich für die Deutsche Amateur-Pokalmeisterschaft.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball