Die DHB-Auswahl möchte auch in diesem Jahr den Turniersieg. - Foto: Stephane Pillaud

10.01.2018 · Home, Nationalteams, Junioren Nationalteam · Von: AL

Hochkarätig besetztes Vier-Länder-Turnier startet am Freitag in Konstanz

Am 12. Januar beginnt das traditionelle Vier-Länder-Turnier, das in diesem Jahr in Konstanz stattfinden wird. Bis zum 14. Januar trifft die Mannschaft vom neuen Junioren-Bundestrainer André Haber auf U21-Weltmeister Spanien, den WM-Dritten Frankreich sowie auf die Auswahl aus Portugal. Zuvor trainierte das DHB-Team im Vorbereitungslehrgang in Steinbach erstmals unter dem neuen Trainer Haber.

 „Wir haben bisher viel und sehr intensiv trainiert, damit wir am Wochenende das Einstudierte unter Wettkampfbedingungen testen können“, so Haber während des Lehrgangs in der Sportschule Steinbach. „Wir treffen auf sehr gute Mannschaften. Die Franzosen und Spanier standen im WM-Finale und die Portugiesen haben ebenfalls bei der WM überzeugt. Wir wissen um die Spielstärke unserer Gegner“, sagt Haber.

Bei dem Turnier werden viele bekannte Gesichter auflaufen, wobei auch einige Nationalmannschaftsneulinge ihre Chance zur Bewährung kriegen werden. „Wir freuen uns sehr auf das Turnier. Mit der heimischen Kulisse im Rücken werden wir sicher gut unterstützt werden“, fasst Haber die Vorfreude auf das erste Turnier des Jahres zusammen. Deutschland möchte auch in diesem Jahr den Titel verteidigen. Wie bereits 2016, gewann die DHB-Auswahl auch 2017 das Top-Turnier.

Das Turnier ist der erste Schritt der Vorbereitung auf die U20-Europameisterschaft im slowenischen Celje im Sommer 2018 (18. bis 30. Juli) und wird komplett im Livestream von Handball-Deutschland.TV via www.dhb.de/live zu sehen sein.

Der deutsche Kader für Lehrgang und Vier-Nationen-Turnier in Konstanz:

Janis Boieck (TSV Bayer Dormagen), Yannick Fraatz  (HSG Nordhorn-Lingen), Jannek Klein (SG Flensburg-Handewitt), Tim Matthes (Füchse Berlin), Felix Käsler (TUSEM Essen), Gregor Remke (EHV Aue), Lukas Stutzke (TSV Bayer Dormagen), Frederik Simak (Füchse Berlin), Max Staar (TSV GWD Minden), Joshua Thiele (TSV Burgdorf), Hendrik Schreiber (HSG Wetzlar), Benedikt Kellner (HSC 2000 Coburg), Marcel Kokoszka (Handball SV Hamburg), Max Neuhaus (SC Magdeburg), Luis Villgrattner (VfL Gummersbach), Oliver Seidler (SC DHfK Leipzig/LVB Leipzig)

Reserve:

Fin Backs (MT Melsungen), Dimitri Ignatow (MT Melsungen), Leon Mehler (HC Empor Rostock), Lukas Kister  (TSV GWD Minden), Moritz Strosack (HBW Balingen), Jakob Knauer (HSC 2000 Coburg), Moritz Mangold (TUSEM Essen),  Robin Breitenfeldt (HC Empor Rostock)

Der Turnier-Spielplan in der Schänzle-Sporthalle Konstanz:

Freitag, 12. Januar 2018:

18.00 Uhr: Frankreich – Spanien

20.15 Uhr: Deutschland – Portugal (live via www.dhb.de/live)

Samstag, 13. Januar 2018:

16.00 Uhr: Deutschland – Frankreich (live via www.dhb.de/live)

18.30 Uhr: Spanien - Portugal

Sonntag, 14. Januar 2018:

10.00 Uhr: Portugal – Frankreich

12.30 Uhr: Spanien – Deutschland (live via www.dhb.de/live)

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball