Eine Rarität: Das aktuelle Trikot der DHB-Auswahl mit allen Unterschriften der #BadBoys. - Foto: Verein

20.01.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel Nord · Von: cb

Trikotversteigerung zugunsten "Familien in Not"

Mit dem Spiel gegen Montenegro startete die deutsche Handball-Nationalmannschaft in die Europameisterschaft. Aus diesem Anlass versteigert der 1. VfL Potsdam das brandaktuelle EM-Trikot mit allen Unterschriften der Nationalspieler. Der komplette Erlös kommt der Stiftung "Hilfe für Familien in Not" zu Gute.

Gebote können noch bis zum Abpfiff der Europameisterschaft abgegeben werden. Um bei der Versteigerung teilzunehmen, muss man nur das Gebot auf der facebook-Seite des 1. VfL Potsdam abgeben. Spender, die anonym bleiben wollen, können sich auch per mail an den Verein wenden. Die Mailadresse lautet: geschaeftsstelle@vfl-potsdam.de. Das Höchstgebot bekommt den Zuschlag.

Die Stiftung "Hilfe für Familien in Not" unterstützt Familien, die plötzlich und unerwartet in eine Notlage geraten. Oftmals passiert das durch einen Schicksalsschlag. Viele Familien werten die Notlage als persönliches Versagen und scheuen sich, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Stiftung möchte aufklären, die Schwellenangst nehmen und natürlich unterstützen.

Die Gründe für solche Notlagen sind vielfältig und können jeden treffen:

Unfall oder Tod eines Familienmitgliedes

lange, schwere Krankheit

länger andauernde Arbeitslosigkeit

drohende Obdachlosigkeit

starke finanzielle Belastung durch Schulden

Ehescheidung oder Trennung.

Schirmherr der Stiftung ist der frühere Ministerpräsident Brandenburgs, Matthias Platzeck. Zum Kreis der Botschaftern gehört unter anderem die Fußball-Nationalspielerin Tabea Kemme vom Bundesligisten Turbine Potsdam.

http://www.familien-in-not.de/

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball