31.01.2018 · Landesverbände, Bayrischer HV · Von: PM

BHV kooperiert mit Handball-Schule von Chrischa Hannawald

„Die Handballcamps sind beim BHV ein fester Bestandteil der Talentförderung und bei den handballbegeisterten Kids sehr beliebt“, sagt Thomas Reichard, Geschäftsführer des Bayerischen Handball-Verbandes (BHV). „Wir freuen uns, dass wir durch die neu geschlossene Kooperation mit Chrischa Hannawald und seiner Handball Schule in diesem Jahr bis zu vier weitere Handballcamps anbieten können.“

Die dreitägigen Handballcamps werden von der Handball-Schule in Kooperation mit dem Bayerischen Handball-Verband durchgeführt – und unter anderem mit Bällen und T-Shirts der BHV-Ausrüster gefördert.

Interessierte Vereine sind dazu aufgerufen, sich bis zum 13. April beim BHV um die Ausrichtung der Camps zu bewerben, die dann in den Pfingst-, Sommer- oder Herbstferien durchgeführt werden.

„Wer den Zuschlag erhält, kommt in den Genuss eines Handballcamps mit Chrischa Hannawald und weiteren Trainern aus seinem Team“, erklärt Reichard. Im Leistungspaket enthalten sind zwölf Trainingseinheiten in den Hallen oder auf den Beachplätzen der Vereine inklusive Verpflegung (Mittagessen, Imbiss, Obst, Getränke).

 „Die Kinder erhalten bei den Camps an drei Tagen intensiv die Möglichkeit, spielerisch ihre handballerischen Grundfertigkeiten zu verbessern. Wir wollen den Kindern Freude schenken, deshalb steht der Spaß am Spiel immer im Vordergrund“, sagt Chrischa Hannawald.

Hannawald bestritt für die Deutsche Handballnationalmannschaft 19 Länderspiele, er gehörte zum Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2001 in Frankreich und gewann mit dem Team bei der Europameisterschaft 2002 in Schweden die Silbermedaille.

Bewerbung um die Ausrichtung eines Handball-Camps auf den Internetseiten des Bayerischen Handball-Verbandes

 

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball