02.02.2018 · Slider, Home, Nationalteams · Von: tk

U20 weiblich stimmt sich mit Lehrgang auf WM-Qualifikation ein

Voller Fokus auf die WM-Qualifikation: Die weibliche U20-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes bestreitet vom 19. bis zum 22. Februar in Kienbaum ihren ersten gemeinsamen Lehrgang im Kalenderjahr 2018. Die Maßnahme in Brandenburg knüpft an die beiden Regionallehrgänge, die im Januar in Ruit und Warendorf stattfanden, an.

Das Trainer-Duo Marielle Bohm und Jens Pfänder zog ein positives Fazit nach den erstmals durchgeführten Regionallehrgängen. „Die Regionallehrgänge waren wirklich gut. Wir konnten sehr intensiv an der individuellen Entwicklung der Spielerinnen arbeiten“, sagt Bohm. Unterstützung bekamen Bohm und Pfänder dabei auch von Frauen-Bundestrainer Henk Groener, der die beiden Lehrgänge die meiste Zeit vor Ort begleitete. Bohm: „Das war für die Mädels eine tolle Geschichte und gibt ihnen einen Anreiz und eine Perspektive, weiter hart an sich zu arbeiten, um den Sprung in die A-Nationalmannschaft zu schaffen.“ Auch das Feedback der Spielerinnen war nach den beiden Maßnahmen „durchweg positiv“ (Bohm).

Während im Januar vor allem die individuelle Entwicklung im Fokus stand, werden Bohm und Pfänder im Februar ihren Schwerpunkt auf das Spielkonzept legen. „Die Tage in Kienbaum sind ein wichtiger Zwischenschritt für die WM-Qualifikation im März. Es gilt, die taktische Grundlage für eine erfolgreiche Woche auf Island zu legen“, sagt Pfänder.

Vom 23. bis zum 25. März kämpft die DHB-Auswahl gegen Gastgeber Island, Mazedonien und Litauen um die Teilnahme an der U20-Weltmeisterschaft in Ungarn (1. bis 15. Juli). Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für das Highlight im Sommer. Pfänder: „Unser Ziel ist klar: Wir wollen nach Ungarn und daher ist jede gemeinsame Trainingseinheit wichtig, um unsere Spielphilosophie zu festigen.“

 

Das aktuelle Aufgebot der weiblichen U20-Nationalmannschaft:

Sarah Wachter (TV Nellingen), Katharina Filter (Buxtehuder SV), Nina Reißberg (Halle/Neustadt), Selina Kalmbach (Neckarsulmer SU), Elisa Stuttfeld (TV Nellingen), Lena Degenhardt (TV Nellingen), Annika Lott (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Soffel (FSG Mainz 05/Budenheim), Mia Zschocke (TSV Bayer 04 Leverkusen), Amelie Bayerl (HCFD Gröbenzell), Louisa De Bellis (FSG Waiblingen/Korb), Julia Maidhof (Bensheim Auerbach/FSG Mainz 05/Budenheim), Nele Franz (HSG Blomberg-Lippe), Isabelle Dölle (SV Werder Bremen), Nina Fischer (TG Nürtingen), Katharina Meier (Buxtehuder SV)
Reserve: Jennifer Souza (TSV Bayer 04 Leverkusen), Julia Redder (Thüringer HC), Celina Meißner (SG BBM Bietigheim/TG Nürtingen), Isabell Hurst (HC Leipzig), Dana Bleckmann (TV Aldekerk)

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball