Im März bestreitet die Nationalmannschaft gegen Spanien das erste Länderspiel des Jahres. - Foto: Sascha Klahn

08.02.2018 · Slider, Home, Fans · Von: tok

Qualifikation EHF EURO 2018: Deutschland gegen Spanien in Stuttgart

In Stuttgart bestreitet die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes gegen Spanien das erste Länderspiel des Jahres, in dem gleich einiges auf dem Spiel steht: Am Mittwoch, 21. März, geht es in der SCHARRena um die nächsten Punkte in der Qualifikation zur EHF EURO 2018. Anwurf ist voraussichtlich um 19 Uhr.

Karten sind ab dem morgigen Freitag, 12 Uhr, über dhb.de/tickets sowie über die Hotline 01806/997723 (0,20 Euro/Anruf inklusive MwSt. aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Anruf inklusive Mehrwertsteuer aus dem deutschen Mobilfunknetz) und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich.

„Spanien ist der stärkste Gegner in unserer Gruppe. Mit Hilfe unseres Publikums wollen wir diese Mannschaft herausfordern. Bei unserem Neuanfang brauchen wir die Unterstützung der Zuschauer”, sagt der neue Bundestrainer Henk Groener, der das Team in der kommenden Woche mit einem Kurzlehrgang in Kamen-Kaiserau auf die Spanien-Spiele einstimmt. Das Rückspiel gegen Spanien findet bereits am Samstag, 24. März, in San Sebastián statt. Der zweite Vergleich mit dem EM-Zweiten von 2008 und 2014 im Polideportivo Jose A. GASCA beginnt um 20 Uhr.

In Gruppe 6 kämpfen die DHB-Frauen mit Spanien, Litauen und der Türkei um zwei Direkttickets für die EHF EURO 2018, die Ende des Jahres in Frankreich stattfindet. Spanien hat sich mit zwei Siegen gegen Litauen und die Türkei bisher schadlos gehalten, Deutschland gab beim 26:26 gegen Litauen Ende September in Oldenburg bereits einen Punkt ab. Die letzten beiden Spiele des DHB-Teams in Litauen und gegen die Türkei werden am 30./31. Mai und 2./3. Juni ausgetragen.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball