Julia Behnke. - Foto: Sascha Klahn

10.04.2018 · Slider, Home, Nationalteams · Von: tk

Dritter Regionallehrgang in Nellingen

Vom 23. bis 25. April absolviert die Frauen-Nationalmannschaft in Nellingen ihren dritten und letzten Regionallehrgang im Länderspieljahr 2017/18. Für die Maßnahme in Baden-Württemberg hat Bundestrainer Henk Groener 19 Spielerinnen, die in den Süd-Vereinen der Liga aktiv sind, nominiert. In diesem Jahr fanden bereits regionale Lehrgänge in Dortmund und Buxtehude statt.

Mit dieser Maßnahme abseits der großen Lehrgänge gibt Groener weiteren Kandidatinnen für das A-Team die Möglichkeit, sich zu zeigen. So werden beim Regionallehrgang in Nellingen auch Spielerinnen der weiblichen U20-Nationalmannschaft sowie DHB-Trainerin Marielle Bohm vor Ort sein. „Die ersten beiden Regionallehrgänge waren sehr gut und intensiv“, sagt Groener. „Auch in Nellingen werden wir mit den Spielerinnen wieder viel individuell und positionstechnisch arbeiten.“

Im Anschluss an das Zusammenkommen in Süddeutschland trifft sich die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wieder Ende Mai für die finalen zwei EM-Qualifikationsspiele in Litauen (31. Mai) und in Gummersbach gegen die Türkei (2. Juni/SCHWALBE arena – Karten unter dhb.de/tickets). Zum Abschluss des Länderspieljahres 2017/18 testet die DHB-Auswahl am Mittwoch, 6. Juni, in der Münchener Olympiahalle gegen Polen (Karten via dhb.de/tickets).

Das Aufgebot für den Regionallehrgang in Nellingen:

Antje Lauenroth, Luisa Schulze, Anna Loerper (alle SG BBM Bietigheim), Lena Hoffmann, Selina Kalmbach, Nele Reimer (alle Neckarsulmer SU), Julia Behnke, Shenia Minevskaja, Marlene Zapf, Maren Weigel, Katharina Beddies, Ina Großmann, Annika Ingenpaß, Isabell Roch (alle TuS Metzingen), Sarah Wachter, Lena Degenhardt, Louisa Wolf, Nina Fischer (TG Nürtingen), Julia Maidhof (Bensheim Auerbach)   

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball