17.04.2018 · 3. Liga, Männer 3. Liga, Staffel West · Von: pm verein

VfL Gummersbach II behält in der Schlussphase die Nerven

Am Sonntagnachmittag konnte die GummersbacherU23 ihr Heimspiel mit 25:22 gegen den OHV gewinnen und holt somit zwei weitere Punkte.

Die Gummersbacher Youngster spielten in der ersten Halbzeit sehr fokussiert und konnten sich innerhalb der ersten zehn Minuten eine 6:3- Führung erkämpfen, die in den nächsten fünf Minuten auf 8:3 ausgebaut werden konnte. Auch im weiteren Spielverlauf dominierten die Gummersbacher klar und konnten bis zur Halbzeitpause beruhigt mit 13:7 in Führung gehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten sich die Gäste nach 40 Minuten auf 15:12 herankämpfen und sorgten so für ein spannendes Match, das eigentlich schon entschieden schien. Die Gummersbacher spielten nun viel unsicherer und weniger dominant, sodass es den Gästen aus Aurich gelang in der 46. Minute auszugleichen. Das Spiel wogte die nächsten fünf Minuten hin und her, bis der VfL nach dem 19:19 in der 50. Spielminute, einen 4:0-Lauf startete und sich somit die erneute Führung zum 23:19 erkämpfte. In den letzten Minuten versuchten die Gäste nochmal alles und setzten den VfL mit einer offenen Manndeckung unter Zugzwang, der jedoch die Nerven behielt und das Spiel letztendlich mit 25:22 für sich entscheiden konnte.

VfL: Xhafolli (6 Tore), Stüber, Dayan (je 5), Busch (3), Schöneseiffen (2), Villgrattner, Barten, Molz, Gonschor (je 1)

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball