Ina Schaarschmidt kehrt zum SC markranstädt zurück. - Foto: Thomas Zobel

11.05.2018 · 3. Liga, Frauen 3. Liga, Staffel Ost · Von: pm verein

Zurück zu den Wurzeln - SC Markranstädt verpflichtet mit Ina Schaarschmidt wieder eine Cheftrainerin

Der SC Markranstädt hat mit Ina Schaarschmidt wieder eine Cheftrainerin verpflichtet. Damit kehrt der traditionsreiche Handball-Verein wieder zu seinen Wurzeln zurück. Schon in den Anfangsjahren leitete mit Dr. Marion Mendel (1999-2003) eine Frau die sportlichen Geschicke der selbsternannten Piranhas. Die Krönung war damals der Aufstieg in die 2. Bundesliga gleich in der ersten Saison. „Ina Schaarschmidt hat uns gleich im ersten Gespräch mit ihrer Vision begeistert und überzeugt. Mit ihr können wir unser Motto ‚Vernunft trifft Leidenschaft‘ bestens umsetzen“, sagt SCM-Präsident Jens Doberschütz zur Verpflichtung der ehemaligen Zweitliga-Spielerin, die einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieb. Interessant: Dr. Marion Mendel und Ina Schaarschmidt hatten bereits früher als Trainer-Duo im Juniorteam des HC Leipzig zusammengearbeitet.

„Ina Schaarschmidt genießt in der Handball-Szene einen ausgezeichneten Ruf, nicht umsonst waren in den vergangenen Monaten viele Vereine aus der Region, auch Erstliga-Clubs, an einer Verpflichtung interessiert. Daher sind wir stolz, der Mannschaft, den Fans und nicht zuletzt der Stadt Markranstädt so eine Top-Lösung präsentieren zu können“, meinte der Vize-Präsident Sport, Frank Kastner. Die Co-Trainer-Frage wird laut des Sportlichen Leiters in Kürze geklärt.

Die 31 Jahre alte B-Lizenz-Inhaberin Ina Schaarschmidt musste ihre Handball-Karriere 2009 beim Zweitligisten SV Union Halle-Neustadt frühzeitig wegen einer Knieverletzung beenden. Danach arbeitete sie im Nachwuchs beim deutschen Rekordmeister HC Leipzig, ehe sie erneut nach Halle zu den Wildcats zurückkehrte. Mit der zweiten Mannschaft des SV Union Halle-Neustadt stand sie vor dem Drittliga-Aufstieg, ehe der Verein aus Sachsen-Anhalt plötzlich andere Planungen mit dem Juniorteam offenbarte. Nun wird ihr Drittliga-Wunsch bei den Piranhas erfüllt. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung als Trainerin der ersten Mannschaft. Viele der Spielerinnen kennen mich und ich sie – das ist eine wunderbare Ausgangssituation für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Am Ende haben neben dem Team aber insbesondere das Konzept des neuen Präsidiums für die Neuausrichtung des Vereins als auch die Zielrichtung für die erste Mannschaft den Ausschlag für meine Entscheidung gegeben", betonte Ina Schaarschmidt.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball