Bob Hanning und die seine Füchse fahren mit einem knappen Vorsprung zum Rückspiel in Magdeburg. - Foto: Christian Bendig

12.05.2018 · Jugend-Bundesliga, JBLH männlich, Home · Von: cb

DM A-Jugend: Füchse Berlin mit knappen Sieg über den SC Magdeburg im Finalhinspiel

Die Füchse Berlin haben das Final-Hinspiel um die Deutsche A-Jugendmeisterschaft gegen den SC Magdeburg mit 27:25 gewonnen und gehen mit einem knappen Vorsprung in das Rückspiel in Magdeburg am kommenden Samstag, den 19. Mai um 19.30 Uhr in Magdeburg.

Beide Mannschaften begegneten sich in einem intensiven Spiel auf Augenhöhe, obwohl sich die Füchse in den ersten 30 Minuten leichte Vorteile erspielten und zumeist mit drei Toren in Führung lagen. „Wir waren oft in Unterzahl. Deswegen haben wir in der Abwehr nicht so in unseren Rhythmus gefunden“, begründete SCM-Trainer Vanja Radic den Rückstand. Der hatte auch bis weit in die zweite Halbzeit Bestand. Dann lösten sich die Gastgeber Mitte des zweiten Abschnitts durch einen Doppelschlag von Rolando Urios vom 20:17 zum 22:17 und konservierten den deutlicheren Vorsprung noch bis wenige Minuten vor Schluss. Mex Raguse traf mit seinem insgesamt 54 Treffer der DM-Endrunde nach einem Abpraller zum 27:22. Ein angenehmes Rückspiel-Polster deutete sich für die Füchse an. „Aber, durch die Auswärtssiege in bei den Rhein-Neckar Löwen und in Gummersbach sind wir sehr selbstbewusst und glauben immer an die Siegchance. Erst recht, wenn noch ein Spiel zu spielen ist“, so Radic, dessen Team durch Jens Osterloh (24:27) und Hannes Bramsche (25:27) eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel verschaffte. „Da stehen die Chancen eigentlich weiterhin bei 50:50“, lautet die Eischätzung Radics.

Das entscheidende Final-Rückspiel um die Deutsche A-Jugendmeisterschaft findet am kommenden Samstag um 19.30 Uhr in der Herrmann-Gieseler-Halle in Magdeburg statt und wir wieder live im Stream unter dhb.de/live zu sehen sein.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball