Kontaktpflege auch außerhalb des Spielfeldes: Schiedsrichterin Finja Kock von der Bramstedter TS im Kreis der Spieler des ETB Schwarz-Weiß Essen. - Foto: Schlotmann

18.05.2018 · Landesverbände, Home, Engagement · Von: oti

Special Olympics Deutschland: HVSH entsendet 30 Schiedsrichter zu den Spielen – Finja Kock: „Hier geht es darum, zusammenzuhalten”

Die Handball-Wettbewerbe bei den Nationalen Spiele von Special Olympics Deutschland in Kiel nähern sich dem Ende. Knapp 30 Schiedsrichter hatte der Handball-Verband Schleswig-Holstein (HVSH) zur Unterstützung der Spiele in den beiden Sporthallen am Suchsdorfer Weg in Kronshagen entsandt. Begleitet werden die Spiele unter anderem durch Finja Kock von der Bramstedter TS. Wenn die 17-Jährige über die Special Olympics spricht, macht sich ein Leuchten in ihren Augen breit: „Die Spieler setzen nicht nur auf ihre eigenen Mannschaften oder sich selbst. Hier geht es darum, untereinander Spaß zu haben und zusammenzuhalten.“

Kontakte zu Menschen mit Beeinträchtigungen habe die Schülerin bisher weniger gehabt. „Ich habe vor der Veranstaltung immer gedacht, dass mir der Umgang mit den Athleten schwerfalle. Jetzt glaube ich, dass ich ganz gut damit umgehen kann. Es macht unheimlich Spaß.“ Das gelte für die Zeit während der einzelnen Begegnungen, die sie leitet, aber auch für die Kontakte neben dem Spielfeld.

Die Spielerinnen und Spieler der insgesamt 20 teilnehmenden Mannschaften in den Wettbewerbskategorien Traditional, Unified und Frauen seien „unheimlich offen”: „Man wird einfach direkt und vor allem ehrlich angesprochen – und ist schon im Gespräch. Die sind alle einfach witzig drauf, sagen unverblümt, was sie denken, ohne lange darüber nachzudenken. Und wenn es mal Kritik gibt, dann kommt das gleich ganz anders rüber, wie vielleicht in der regulären Meisterschaft.“

Dass der Handball-Verband Schleswig-Holstein plant, mit Beginn der Saison 2018/2019 einen Ligabetrieb im inklusiven Handball einzuführen, begrüßt die Schiedsrichterin und Trainerin, die sich derzeit in der Ausbildung der Trainer-C-Lizenz befindet. „Ich habe schon gesagt, dass ich da auf jeden Fall mitmachen möchte. Und das bin ich nicht alleine. Bei uns in der Gruppe wollen alle helfen.“

Das gelte auch für Folge-Auflagen der Nationalen Spiele von Special Olympics Deutschland. Wenn es die Zeit erlaubt „und man mich fragt, bin ich auf jeden Fall wieder dabei“. Unterstützt wurden die Schiedsrichter vom Freundeskreis des Deutschen Handballs (FDDH). 

Spielpläne und Ergebnisse der Handball-Wettbewerbe

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball