Uwe Gensheimer erneut mit Paris im Halbfinale der Königsklasse gescheitert. - Foto: Sascha Klahn.

27.05.2018 · Home, Slider, HBL · Von: sid

Champions League: Klein mit Nantes im Finale

Der deutsche Ex-Weltmeister Dominik Klein ist mit dem HBC Nantes überraschend ins Finale der Champions League eingezogen. Gegen den Favoriten und Ligakonkurrenten Paris St. Germain mit Uwe Gensheimer gewann die Mannschaft von der Loire beim Final Four in Köln 32:28 (17:14) und machte die Titelträume des französischen Starensembles zunichte. 

"Es war einfach überragend. Ich muss ehrlich sagen, das habe ich mir genau so vorgestellt. Jetzt stehe ich im Finale mit meiner Mannschaft. Das ist für uns alle etwas Besonderes", sagte ein aufgelöster Klein nach der Partie.

Der 34-Jährige erhält vor seinem Karriereende mit dem Final-Neuling Nantes die Chance, seinen vierten Titel in der Königsklasse zu feiern. Gensheimer scheiterte mit Paris bereits zum zweiten Mal in Folge beim Final Four, er wartet wie der Verein auf seinen ersten Triumph in der Champions League. "Wir waren diese Saison die beste Mannschaft in der Champions League. Das haben wir im Halbfinale aber nicht gezeigt", sagte Gensheimer.  

Im Endspiel am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) trifft Nantes entweder auf den französischen Rivalen Montpellier HB oder Titelverteidiger HC Vardar Skopje aus Mazedonien. Beide Mannschaften spielen am Abend (18.00 Uhr) den zweiten Finalteilnehmer aus. Der Verlierer der Partie tritt im Spiel um Platz drei gegen Paris an.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball