Marielle Bohm und Jens Pfänder. - Foto: Linda Peloso

05.06.2018 · Home, Nationalteams, Juniorinnen Nationalteam · Von: AL

Bohm und Pfänder nominieren WM-Kader der weiblichen U20

Das Trainer-Duo Marielle Bohm und Jens Pfänder hat den Kader für die U20-Weltmeisterschaft in Ungarn (01.-15. Juli) verkündet. Bevor das Team gen Debrecen (Ungarn) reist, steht am 20. und 21. Juni ein Kurzlehrgang in der Sportschule Oberhaching an. Von da aus geht es bis zum 25. Juni ins französische Amiens, wo sich die Mannschaft gegen internationale Teams im Vier-Länderturnier messen wird. Die letzte Station vor der Reise zur WM ist in Ismaning, wo die letzten WM-Vorbereitungen stattfinden werden (25.06. bis 01.07.). 

Zuerst steht aber ab Donnerstag (7. bis 11.06.) ein Lehrgang im sächsischen Bad Schandau an. Nach dem intensiven Final-Four Wochenende, bei dem fünf U20-Nationalspielerinnen um die deutsche A-Jugendmeisterschaft gespielt haben, steht für diese Spielerinnen ein etwas ruhigerer Lehrgang an. „Sie brauchen nach dem Wochenende etwas Ruhe und werden nicht so hart trainieren, wie die anderen“, so Pfänder, „auch hier gilt es, die aktive Erholung zu fördern.“ Das Ziel ist, das Mannschaftsgefühl der jungen Spielerinnen mit Hinblick auf die WM weiterhin zu stärken. Immerhin ist die WM in Ungarn der große Abschluss ihrer Nachwuchs-Zeit beim Deutschen Handballbund. Dieses Highlight soll den Spielerinnen noch einmal extra Motivation mit auf ihren sportlichen Weg geben. Im besten Fall heißt der nächste Schritt nach der Jugend nämlich die Frauen A-Nationalmannschaft. Anfang des Jahres nominierte Bundestrainer Henk Groener mit Amelie Berger bereits eine U20-Spielerin für den Regionallehrgang in Kamen-Kaiserau. 

Die Motivation der Spielerinnen dürfte mit jedem Tag größer werden. Das Trainerteam hat ganz bewusst schon früh mit den Spielerinnen Gespräche geführt und im Rahmen der Qualifikation im März die Weltmeisterschaft intensiv thematisiert. Für die nominierten 16 Spielerinnen geht es jetzt in die heiße Phase mit einem hoffentlich positiven Ende bei der Weltmeisterschaft.

Die DHB-Auswahl startet am Montag, 2. Juni, um 18 Uhr gegen Schweden in das WM-Turnier. Es folgenden die weiteren Gruppenspiele gegen Kroatien (3. Juli), Spanien (5. Juli), Ägypten (6. Juli) und Frankreich (8. Juli). Die vier bestplatzierten Mannschaften jeder Gruppe kommen ins Achtelfinale, das am 10. Juli ausgetragen wird. 

Den vollständigen Spielplan der WM finden Sie im angehängten PDF-Dokument.

Das aktuelle Aufgebot der weiblichen U20-Nationalmannschaft:

Lea Rühter (Buxtehuder SV/SGH Rosengarten- BW Buchholz), Sarah Wachter (TV Nellingen), Selina Kalmbach (Neckarsulmer SU), Jennifer Souza (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Soffel (FSG Mainz 05/Budenheim), Lena Degenhardt (TV Nellingen), Annika Lott (TSV Bayer 04 Leverkuse), Mia Zschocke (TSV Bayer 04 Leverkusen), Nele Franz(HSG Blomberg-Lippe),Julia Redder (Thüringer HC), Julia Maidhof (Bensheim Auerbach/FSG Mainz 05/Budenheim), Isabelle Dölle (SV Werder Bremen), Amelie Berger (TSV Bayer 04 Leverkusen), Nina Fischer (TG Nürtingen), Louisa De Bellis (FSG Waiblingen/Korb), Lisa Antl (HCD Gröbenzell)

Reserve: Katharina Filter (Buxtehuder SV), Katharina Meier (Buxtehuder SV), Jane Martens (VfL Oldeburg), Celina Meissner (SG BBM Bietigheim/TG Nürtingen), Amelie Bayerl (HCD Gröbenzell)

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball