12.06.2018 · Slider, Home, Nationalteams · Von: BP

Deutschland startet gegen den Titelverteidiger in die EURO in Frankreich

Nur kurze Zeit nach der Auslosung in Paris hat die Europäische Handball Föderation EHF den Vorrundenspielplan für die Frauen-Europameisterschaft 2018 in Frankreich (29. November bis 16. Dezember) bekannt gegeben. Die deutsche Mannschaft startet am Samstag, 1. Dezember, um 15 Uhr mit der Partie gegen EM-Titelverteidiger und Rekord-Europameister Norwegen in Brest ins Turnier. Mit Eröffnungsspielen gegen Norwegen haben die DHB-Frauen gute Erfahrungen: Bei der WM 2011 in Brasilien gelang zum Start ein 31:28-Sensationssieg in Santos. „Norwegen hat eigentlich in jedem Turnier immer nun ein schwaches Spiel, und zwar das erste. Vielleicht ist das unsere Chance“, sagt Bundestrainer Henk Groener.

Das zweite EM-Vorrundenspiel in Gruppe D in Brest ist am Montag, 3. Dezember, um 21 Uhr gegen Rumänien, den WM-Dritten von 2015. Der Vorrundenabschluss ist schließlich am Mittwoch, 5. Dezember, um 18 Uhr gegen Tschechien.

Die ersten drei Mannschaften jeder der vier Gruppen qualifizieren sich für die Hauptrunde. Im Falle des Weiterkommens geht es für die DHB-Auswahl in der Hauptrunde vom 7. bis 12. Dezember in Nancy weiter, dort würden die drei besten Mannschaften aus Gruppe C - Ungarn, Spanien, Niederlande und Kroatien - als Gegner warten.

 

Die Vorrundengruppen der Frauen-EURO 2018 in Frankreich:

Gruppe A in Nantes: Dänemark, Serbien, Schweden, Polen
Gruppe B in Nancy: Frankreich, Montenegro, Russland, Slowenien
Gruppe C in Montbelliard: Ungarn, Spanien, Niederlande, Kroatien
Gruppe D in Brest: Norwegen, Rumänien, Deutschland, Tschechien

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball