Die deutsche Nationalmannschaft vor dem Yoyogi National Stadium, wo bei Olympia 2020 die Handballwettbewerbe stattfinden werden. - Foto: Sascha Klahn

14.06.2018 · Slider, Home, Nationalteams · Von: tk

Von Tokushima nach Tokio: Deutsche Delegation zu Gast in der Olympiastadt 2020

Ein Hauch von Olympia am siebten Tag der Japan-Reise Die DHB-Delegation hat nach fünfstündiger Anreise gegen 14 Uhr Ortszeit Tokio, die Olympiastadt von 2020, erreicht. Nach einem Mittagessen im Hotel besuchte die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop das Yoyogi National Stadium, in der die Handballwettbewerbe 2020 stattfinden werden.

Prokop: „Die ersten Eindrücke von Tokio sind überwältigend. Es sind sehr viele Menschen hier, ein hohes Verkehrsaufkommen. Wir sind gespannt auf die Zeit in Tokio und freuen uns darauf zu sehen, was uns 2020 hier erwarten würde. Olympia ist ein großes Ziel für jeden Sportler, aber unser Hauptfokus liegt derzeit auf der Heim-WM im kommenden Jahr.“

Den weiteren Nachmittag verbrachte die Mannschaft in der Innenstadt und machte sich einen Eindruck von der japanischen Metropole. Am morgigen Freitag steht mit einer Trainingseinheit in der Tokio Sporthalle wieder Handball auf dem Programm. Einen Tag später wird um 8 Uhr deutscher Zeit am selben Ort das zweite Länderspiel gegen die von Dagur Sigurdsson trainierte japanische Auswahl stattfinden. Am Sonntag endet für den DHB-Tross die elftägige Japan-Reise.

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball