Marielle Bohm. - Foto: Linda Peloso

21.06.2018 · Home, Nationalteams, Juniorinnen Nationalteam · Von: tk

U20-Nationalmannschaft startet unmittelbare WM-Vorbereitung mit Vier-Länder-Turnier

Die weibliche U20-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes ist am gestrigen Mittwoch in die unmittelbare Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Ungarn (1. bis 15. Juli) gestartet. Das Trainerduo Marielle Bohm und Jens Pfänder versammelte die Mannschaft zu einem zweitägigen Kurzlehrgang in Oberhaching, ehe die DHB-Auswahl am heutigen Donnerstag zu einem Vier-Länder-Turnier in das französische Amiens reist.

Bei der WM-Generalprobe trifft Deutschland am Wochenende auf Spanien (Freitag, 20 Uhr), Frankreich (Samstag, 20 Uhr) und Portugal (Sonntag, 17 Uhr). Für das Trainerduo sind die Kräftemessen in der Provence wichtige Bausteine in der Vorbereitung. „Wir hatten in diesem Jahr nur die WM-Qualifikationsspiele Ende März und brauchen daher Spielpraxis. Deswegen ist die Teilnahme an diesem Turnier sehr wichtig“, sagt Bohm. „Es gilt vor allem auch, die Systeme zu festigen, viele taktische Fälle durchzuspielen und allen Spielerinnen noch einmal die Chance zu geben, sich kurz vor der WM zu zeigen.“

Besonders die Spiele gegen Spanien und Frankreich, beides auch WM-Gegner der deutschen Auswahl, werden ein erster Gradmesser für den Leistungsstand der Mannschaft sein wie Pfänder erklärt: „In diesen Spielen werden wir sehen, was gegen die beiden Mannschaften funktioniert und wo wir im Vergleich stehen. Das hilft uns dann auch in der Woche nach dem Turnier sehr, um zu sehen, was wir noch angehen und wo wir nachjustieren müssen.“

Das Spiel gegen Frankreich am Samstag wird im Livestream zu sehen sein. Der Link wird zeitnah bekannt gegeben. 

Unmittelbar nach dem Turnier in Amiens fliegt die deutsche Mannschaft für die letzte Trainingswoche nach Ismaning. Am Sonntag, 1. Juli, ist die Anreise ins ungarische Debrecen vorgesehen, am darauffolgenden Tag startet die Mannschaft von Bohm/Pfänder gegen Schweden in das WM-Turnier. Es folgen weitere Gruppenspiele gegen Kroatien (3. Juli), Spanien (5. Juli) und Ägypten (6. Juli).

Nach einem Ruhetag steht gegen Europameister Frankreich am 8. Juli das letzte Vorrundenspiel auf dem Programm. Die vier bestplatzierten Mannschaften jeder Gruppe kommen ins Achtelfinale, das am 10. Juli ausgetragen wird.

Den vollständigen Spielplan der WM ist im angehängten PDF-Dokument zu sehen.

Der Spielplan des Vier-Länder-Turniers in Amiens:

Freitag, 22. Juni:

18 Uhr: Frankreich – Portugal
20 Uhr: Deutschland – Spanien

Samstag 23. Juni:

18 Uhr: Portugal – Spanien
20 Uhr: Deutschland – Frankreich

Sonntag, 24. Juni:

17 Uhr: Deutschland – Portugal
19 Uhr: Spanien – Frankreich

 

Das aktuelle Aufgebot der weiblichen U20-Nationalmannschaft:

Lea Rühter (Buxtehuder SV/SGH Rosengarten- BW Buchholz), Sarah Wachter (TV Nellingen), Selina Kalmbach (Neckarsulmer SU), Jennifer Souza (TSV Bayer 04 Leverkusen), Alicia Soffel (FSG Mainz 05/Budenheim), Lena Degenhardt (TV Nellingen), Annika Lott (TSV Bayer 04 Leverkuse), Mia Zschocke (TSV Bayer 04 Leverkusen), Nele Franz(HSG Blomberg-Lippe),Julia Redder (Thüringer HC), Julia Maidhof (Bensheim Auerbach/FSG Mainz 05/Budenheim), Isabelle Dölle (SV Werder Bremen), Amelie Berger (TSV Bayer 04 Leverkusen), Nina Fischer (TG Nürtingen), Louisa De Bellis (FSG Waiblingen/Korb), Lisa Antl (HCD Gröbenzell)

Reserve: Katharina Filter (Buxtehuder SV), Katharina Meier (Buxtehuder SV), Jane Martens (VfL Oldeburg), Celina Meissner (SG BBM Bietigheim/TG Nürtingen), Amelie Bayerl (HCD Gröbenzell)

Anzeige
Banner HANDBALL - Es lebe der Sport
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball