25.06.2018 · Landesverbände, Badischer HV ·

Ramona Müller neue Geschäftsführerin des Badischen Handball-Verbandes

Der Badische Handball-Verband ist auf der Suche nach einer Nachfolgerin beziehungsweise einem Nachfolger für den auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Geschäftsführer Nils Fischer fündig geworden. Seit dem 1. Juni leitet Ramona Müller die Geschicke der Geschäftsstelle. 

Laut Mitteilung des Landesverbandes auf dessen Internetseiten habe sich das geschäftsführende Präsidium um Präsident Holger Nickert „nach einer intensiven Bewerbungsphase“ für die Besetzung der Stelle durch eine Frau entschieden. Ramona Müller habe mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen überzeugt.

Die Geschäftsführerin habe zunächst am Karlsruher Institut für Technologie ein Studium im Bereich Sportwissenschaft (BA) absolviert und sei danach zunächst in der Sportförderung einer Kreisverwaltung tätig geworden.

Vor vier Jahre sei sie zum Bundesverband Deutscher Gewichtheber gewechselt, wo sie als Jugendsekretärin eingesetzt war.

„Den Bezug zum Handball hatte Sie bereits als junges Mädchen“, heißt es auf den Internetseiten des BHV. „Geprägt wurde sie von ihrem Bruder, der von Kindesbeinen auf in seiner Freizeit am liebsten Handball spielte. Nachdem sie zahlreiche Spiele und Turniere von der Tribüne aus verfolgt hatte, entschied sie sich als Teenager, das Ganze selbst auszuprobieren.“

Mittlerweile sei Ramona Müller in der Rhythmischen Sportgymnastik beheimatet; als Gymnastin, Trainerin und Kampfrichterin auf Bundesebene.

Anzeige
Banner DHB-Rahmentrainingskonzeption
Hanniball